Stand: 05.05.2019 18:26 Uhr

Kommentar: Festhalten an HSV-Trainer Wolf ist falsch

von Lars Pegelow, NDR 90,3

Der HSV will das kleine Wunder Bundesliga-Aufstieg noch packen - und zwar mit Trainer Hannes Wolf. Andere Vereine haben in der Vergangenheit in ähnlichen Situationen oft den Coach ausgetauscht. Gerade beim HSV waren Trainerwechsel an der Tagesordnung. Diesmal nicht.

Die Nachricht des HSV am Samstagabend war eindeutig: Hannes Wolf bleibt. Obwohl der Trainer nicht der Allein-Verantwortliche für den Absturz der vergangenen Wochen ist, halte ich diese Entscheidung für verkehrt. Der Vorstand verzichtet auf seine letzte Chance, im Aufstiegsrennen einen letzten Impuls zu geben.

Beckers Begründungen sind ehrenhaft

Die Begründungen von Sport-Vorstand Ralf Becker für das Festhalten an Wolf sind durchaus ehrenhaft. Endlich Kontinuität schaffen, aus den vielen sinnlosen Trainerwechseln der Vergangenheit lernen, die Spieler in die Verantwortung nehmen. Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist, dass der HSV-Vorstand mit Ralf Becker und Bernd Hoffmann in den vergangenen Wochen völlig unnötig Treueschwüre auf den Trainer abgegeben, und sich somit selbst die Hände gebunden hat.

HSV-Mannschaft von Woche zu Woche schlechter

Hannes Wolf und die HSV-Mannschaft werden von Woche zu Woche schlechter. Alle Krisen-Maßnahmen sind verpufft: die Mannschaft in Schutz nehmen, die Mannschaft hart kritisieren, ein Kurz-Trainingslager durchführen, die Aufstellung verändern, die Aufstellung nicht verändern. Der Effekt: gleich null.

Natürlich gibt auch ein hektischer Last-Minute-Trainerwechsel keine Garantie für ein Happy End. Doch wenn die Mannschaft in den nächsten beiden Spielen ihren Trend fortsetzt und den Aufstieg verpasst, sind Bernd Hoffmann und Ralf Becker die großen Verlierer, weil sie die Trainer-Reißleine nicht gezogen haben.

Weitere Informationen

HSV-Coach Wolf: "Können die Ziele noch erreichen“

Beim HSV sind alle angefasst: Verantwortliche, Spieler, Fans. Seit sieben Spielen hat der Zweitligist nicht mehr gewonnen. Coach Hannes Wolf warnt jedoch vor Trübsal: Noch ist der Aufstieg möglich. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Sportplatz | 05.05.2019 | 18:00 Uhr