Die Wolfsburgerinnen Dominique Janssen (l.) und Lena Oberdorf freuen sich nach einem Sieg. © IMAGO /Hübner

Champions League: VfL Wolfsburg ohne Oberdorf gegen Barcelona

Stand: 19.04.2022 15:27 Uhr

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg müssen die Halbfinalspiele in der Champions League gegen Titelverteidiger FC Barcelona ohne Lena Oberdorf bestreiten. Die 20 Jahre alte Mittelfeldspielerin hat sich das Knie verstaucht und fällt daher aus.

Passiert war das Missgeschick im DFB-Pokal-Halbfinale beim FC Bayern München, das die "Wölfinnen" am Sonntag mit 3:1 gewonnen haben. Oberdorf humpelte in der 18. Minute nach einem Foul vom Platz - die Untersuchungen in Wolfsburg ergaben aber zum Glück keine schwerwiegenden strukturellen Schäden, sondern lediglich eine starke Verstauchung des rechten Knies.

Mehr als 90.000 Zuschauer im Camp Nou

Dennoch verpasst die Nationalspielerin das Riesenerlebnis, am Freitag (18.45 Uhr in einer Audio-Vollreportage bei NDR.de) im legendären Camp Nou in Barcelona aufzulaufen. Dort stellten die Katalaninnen in ihrem Viertelfinalspiel gegen Real Madrid vor wenigen Wochen mit 91.553 Fans einen Weltrekord für ein Frauenspiel auf - und auch gegen den VfL wird die Kulisse gigantisch. Das Stadion ist erneut ausverkauft.

Drei Wolfsburgerinnen waren bereits 2014 mit Wolfsburg in Barcelona zu Gast. Doch als Almuth Schult, Alexandra Popp und Anna Blässe damals im Viertelfinale der Champions League 2:0 gewannen, bejubelten sie ihren Sieg vor gerade einmal 800 Zuschauern im "Mini Estadi", das 500 Meter entfernt vom Camp Nou stand und mittlerweile abgerissen ist.

"Wölfinnen" seit 17 Spielen ungeschlagen

Das damalige Spiel war eines von bislang drei Duellen zwischen den Clubs, die der VfL allesamt für sich entscheiden konnte und dabei ohne Gegentor blieb. Aber nicht nur der Blick auf den Direktvergleich dürfte den "Wölfinnen" Selbstvertrauen geben. Das Team von Trainer Tommy Stroot eilt wettbewerbsübergreifend derzeit von Sieg zu Sieg. Seit dem 18. November (0:2 gegen Juventus Turin) haben die VfL-Frauen kein Pflichtspiel mehr verloren. In 17 Partien gab es 15 Siege und zwei Remis.

Zuschauerrekord auch in Wolfsburg erwartet

Dank dieser Serie lebt der Wolfsburger Traum vom Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokalsieg und Champions-League-Triumph. Eine Woche nach der Halbfinalpartie in Barcelona findet das Rückspiel in Wolfsburg statt - ebenfalls in der großen Bundesliga-Arena der Herren. 10.000 Tickets hatte der VfL dafür bereits vergangene Woche abgesetzt, der Club erwartet einen Zuschauerrekord. Die bisherige Bestmarke liegt bei 12.646 (2014 in der Bundesliga gegen den 1. FFC Frankfurt), jüngst gegen Arsenal waren 11.293 Fans vor Ort.

Weitere Informationen
Die Wolfsburgerinnen feiern im CL-Viertelfinal-Rückspiel gegen den WFC Arsenal das 1:0 von Jill Roord (r.). © picture alliance Foto: Swen Pförtner

Champions League: Wolfsburgs Frauen ziehen ins Halbfinale ein

Die VfL-Fußballerinnen setzten sich nach dem 1:1 im Hinspiel am Donnerstagabend zu Hause gegen den Arsenal WFC mit 2:0 durch. mehr

Almuth Schult klatscht in die Hände. © Imago Images

Almuth Schult wechselt im Sommer vom VfL Wolfsburg in die USA

Die Nationalkeeperin unterschrieb bei Angel City FC in Los Angeles. Den Club gründete Hollywood-Star Natalie Portman. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 22.04.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

VfL Wolfsburg

Europapokal

Mehr Fußball-Meldungen

Das Logo des FC Hansa Rostock am Stadion © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

FC Hansa: Höchster Umsatz der Geschichte und weniger Schulden

Der Zweitligist hat bei der Mitgliederversammlung Auskunft über die wirtschaftliche Situation gegeben - und die fällt für den Club erfreulich aus. mehr