Meppens Morgan Faßbender (l.) und Saarbrückens Pius Krätschmer kämpfen um den Ball. © IMAGO / Werner Scholz

SV Meppen belohnt sich nach Aufholjagd mit einem Punkt

Stand: 25.09.2021 16:09 Uhr

Der SV Meppen hat am Sonnabend in der Dritten Liga nach 0:2-Rückstand noch 2:2 gegen den 1. FC Saarbrücken gespielt. Willi Evseev sorgte für den späten Ausgleich.

Auch wenn die Emsländer zum vierten Mal in Serie nicht gewannen, durften sie sich ein bisschen als Sieger fühlen. Denn zunächst sah es nach einer klaren Niederlage für das Team von Trainer Rico Schmitt aus.

Keine Viertelstunde war gespielt, da lagen die Saarbrücker bereits mit 2:0 in Führung. Zunächst leitete Serhat Koruk mit einem kapitalen Fehlpass das 1:0 durch Antonio Grimaldi ein (7.), dann schloss Minos Gouras eine Kombination erfolgreich ab (14.). Meppen lief in dieser Phase dem Gegner meist nur hinterher und kam selbst kaum zu Offensiv-Aktionen.

Evseev glückt der Ausgleichstreffer

FCS-Keeper Daniel Batz brachte die Meppener zurück in die Partie. Er konnte den Ball nicht festhalten und rannte anschließend Christoph Hemlein um - Elfmeter und der Anschluss durch Luka Tankulic (29.). Meppen wurde selbstbewusster, kombinierte gut, blieb aber vor dem Tor lange Zeit zu harmlos. Bis Evseev fünf Minuten vor dem Ende nach einer Vorlage von Morgan Faßbender traf.

10.Spieltag, 25.09.2021 14:00 Uhr

SV Meppen

2

Saarbrücken

2

Tore:

  • 0:1 Grimaldi (8.)
  • 0:2 Gouras (14.)
  • 1:2 Tankulic (29., Foulelfmeter)
  • 2:2 Evseev (85.)

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Bünning (46. Faßbender), Dombrowka (63. Al-Hazaimeh) - Käuper, Blacha (46. Fedl) - Guder (80. L. Krüger), Tankulic, Hemlein (63. Evseev) - Koruk
Saarbrücken: Batz - D. Ernst, Zeitz, Krätschmer, Mario Müller - Jänicke (72. Deville), Groiß, Kerber (90. Bulic), Gouras (64. Steinkötter) - Jacob (72. Gnaase), Grimaldi
Zuschauer: 6171

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 25.09.2021 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

SV Meppen

3. Liga

Mehr Fußball-Meldungen

St. Paulis Trainer Timo Schultz gestikuliert am Spielfeldrand. © Witters/JoergHalisch

Paukenschlag beim FC St. Pauli: Club trennt sich von Trainer Schultz

Der Fußball-Zweitligist verwies auf die negative sportliche Entwicklung im Kalenderjahr 2022. Co-Trainer Fabian Hürzeler übernimmt zunächst das Team. mehr