Kaiserslauterns Erik Durm grätscht Hannovers Louis Schaub den Ball weg. © IMAGO / Hübner

Hannover 96 verliert zum Ligastart in Kaiserslautern

Stand: 15.07.2022 22:25 Uhr

Hannover 96 ist mit einer Niederlage in die neue Saison der zweiten Fußball-Bundesliga gestartet. Beim Aufsteiger Kaiserslautern unterlagen die Niedersachsen durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:2 (0:1).

von Johannes Freytag

"Wir haben eine kurze Vorbereitungsphase gehabt, wir werden schon noch Wochen brauchen, um uns über die Ligaspiele in Form zu spielen", hatte Hannovers Trainer Stefan Leitl vor der Partie erklärt - und er sollte Recht behalten. Seine umformierte Mannschaft ließ sich in Kaiserslautern vor allem kämpferisch den Schneid abkaufen. Offensiv gelang den Niedersachsen kaum etwas, Torgefahr entstand - wenn überhaupt - nur nach Standards.

"Mega ärgerlich" fand 96-Keeper Ron-Robert Zieler die Niederlage. Seiner Meinung nach wäre aufgrund der Leistung in der zweiten Halbzeit ein Remis verdient gewesen. So wartet bis zum Nordduell in einer Woche am 23. Juli (20.30 Uhr) gegen den FC St. Pauli noch eine Menge Arbeit auf die Hannoveraner.

Weitere Informationen
96-Trainer Stefan Leitl spricht mit seiner Mannschaft. © IMAGO / Treese

Teamcheck Hannover 96: Graue Maus plötzlich farbenfroh

Nach Jahren des Mittelmaßes könnte jetzt eine Kehrtwende folgen. Mit neuem Trainer und neuen Spielern stehen die Chancen so gut wie lange nicht. mehr

Hektische Anfangsphase - 96 früh in Rückstand

Leitl beorderte vier Neuzugänge in seine Anfangsformation: Phil Neumann, Derrick Köhn, Max Besuschkow und Louis Schaub begannen. Von der Startelf des letzten Spieltages der Vorsaison waren nur noch Jannick Dehm, Sebastian Kerk, Maximilian Beier und Hendrik Weydandt übrig geblieben.

Die 96er sahen sich in einer unruhigen Anfangsphase einem von den meisten der 40.579 Fans auf dem Betzenberg angetriebenen euphorischen Aufsteiger gegenüber, der seine erste Torchance eiskalt nutzte: Terrence Boyd bediente Mike Wunderlich, der trotz Bedrängnis einschieben konnte (11.). Zuvor hatte Boyd von einem dicken Bock Julian Börners profitiert, dessen Pass auf Keeper Ron-Robert Zieler viel zu kurz geriet.

Ondoua muss Gelb-Rot-gefährdet runter

Nach dem Rückstand lief es nicht besser für die Gäste. Ben Zolinski hatte eine weitere hochkarätige Torchance (17.) für die Lauterer und wenig später wechselte Leitl Gael Ondoua aus - der bereits mit Gelb verwarnte Kameruner hatte Glück, dass er bei einem Schlag gegen Wunderlich keinen Platzverweis kassierte (27.). Fabian Kunze kam in die Partie.

Hannover hatte der Leidenschaft und der Zweikampfstärke der Pfälzer nur wenig entgegenzusetzen - und machte weiter Fehler: Schaub ließ sich von Kenny-Prince Redondo den Ball abluchsen, doch dessen Schuss parierte 96-Keeper Zieler (39.). Bis auf einen Distanzschuss von Kerk (42.) blieben die Niedersachsen bis zur Halbzeitpause offensiv harmlos.

Kein Durchkommen im Pfälzer Abwehrblock

Auch nach dem Seitenwechsel tat sich Hannover schwer, mit einem konstruktiven Spielaufbau die gut stehende Abwehrreihe Kaiserslauterns in Bedrängnis zu bringen. Neumanns Distanzschuss war die erste gute Gelegenheit im zweiten Durchgang, verfehlte jedoch das Gehäuse von Andreas Luthe knapp (59.).

FCK kontert Nielsens Treffer in der Nachspielzeit

Leitl reagierte und brachte in Cedric Teuchert und Nielsen zwei frische Offensivkräfte. Hannover hatte zwar in der Folgezeit deutlich mehr Spielanteile, es tat sich aber trotzdem weiter wenig im gegnerischen Strafraum. Die beste Gelegenheit bot sich Kerk erneut mit einem Freistoß, den Kaiserslauterns Keeper Luthe aber stark abwehrte (74.).

Zehn Minuten vor dem Ende schlugen die Gäste dann doch zu. Teuchert kam nach verunglückter Abwehr der Lauterer halblinks an den Ball, passte von der Grundlinie nach innen, wo in Nielsen der zweite Joker stach - 1:1 (80.). Doch die Freude währte nur kurz: In der Nachspielzeit traf Kevin Kraus nach artistischer Vorlage von Redondo zum umjubelten Treffer für die Gastgeber (90. +2). Bitter für 96, das in der zweiten Hälfte eigentlich das Spiel bestimmte, aber sich nicht entscheidend durchsetzen konnte.

1.Spieltag, 15.07.2022 20:30 Uhr

K'lautern

2

Hannover 96

1

Tore:

  • 1:0 Wunderlich (11.)
  • 1:1 Nielsen (80.)
  • 2:1 Kraus (90. +2)

K'lautern: Luthe - Durm, Tomiak, Kraus, Zuck - Niehues, Ritter - Zimmer, Wunderlich (84. Hanslik), Zolinski (29. Redondo) - Boyd (66. Lobinger)
Hannover 96: Zieler - Dehm, Neumann, Börner, Köhn - Ondoua (27. F. Kunze) - Schaub, Besuschkow (61. Teuchert) - Kerk - Weydandt (61. Nielsen), Beier (87. Tresoldi)
Zuschauer: 40579

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 15.07.2022 | 23:03 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

Hannover 96

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld © Witters

Umstrittener HSV-Vorstand Wüstefeld zurückgetreten

Sportvorstand Jonas Boldt soll vorerst als alleiniger Vorstand die operativen Geschäfte des HSV leiten, teilte der Club mit. mehr