Stand: 03.11.2019 12:13 Uhr

Hannover 96 trennt sich von Coach Slomka

Für Mirko Slomka ist seine zweite Amtszeit als Trainer bei Hannover 96 nach lediglich zwölf Zweitliga-Spieltagen bereits beendet. Die Niedersachsen beurlaubten den 52 Jahre alten Fußballlehrer am Sonntag. Die Verantwortlichen des zweimaligen deutschen Meisters zogen damit die Konsequenzen aus dem schwachen Abschneiden des Teams im bisherigen Saisonverlauf. Wer auf Slomka folgt, ist noch unklar. Sportdirektor Jan Schlaudraff kündigte lediglich "zeitnah" Gespräche mit "Kandidaten für den Cheftrainerposten" an.

Trainer Mirko Slomka © imago images/Nordphoto

Hannover 96: Trainer Slomka muss gehen

Sportclub -

Der Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat Trainer Mirko Slomka entlassen und damit die Konsequenzen aus einer bislang dürftigen Zweitliga-Saison gezogen.

3,88 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Schlaudraff kündigt "zeitnahe Gespräche" an

"Leider ist es nicht gelungen, die Entwicklung der Mannschaft so voranzutreiben, wie wir es uns gewünscht haben. Insbesondere sechs Heimspiele ohne einen einzigen Sieg sind unterm Strich einfach zu wenig", begründete Schlaudraff die Demission Slomkas. Das sieht auch der Geschasste selbst so: "Leider sind wir nicht so schnell vorangekommen, wie wir uns das alle gemeinsam vorgestellt haben. Das meine Mission nun endet, bedauere ich sehr, denn ich habe jeden Tag mit Leidenschaft alles versucht, um die Mannschaft in die Erfolgsspur zu führen."

Nur drei Siege in zwölf Spielen

96, das mit Aufstiegsambitionen in die Spielzeit gestartet war, konnte nur drei Partien gewinnen und ist zudem im eigenen Stadion noch sieglos. Am Freitagabend waren die "Roten" zu Hause gegen den SV Sandhausen nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Glücklose Engagements nach erster 96-Amtszeit

Slomka war im Sommer zu 96 zurückgekehrt. Der gebürtige Hildesheimer hatte Thomas Doll als Coach abgelöst, von dem sich die Vereinsführung nach dem Bundesliga-Abstieg trennte. Aber auch dem 52-Jährigen gelang es nicht, Hannover wieder in die Erfolgsspur zu führen. Während seiner ersten Amtszeit bei den "Roten" (2010 bis 2013) hatte Slomka die Niedersachsen zunächst vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit bewahrt und dann zweimal in die Europa League geführt. Seine anschließenden Engagements beim Hamburger SV und Karlsruher SC waren jeweils nur von kurzer Dauer. Vor seinem 96-Comeback hatte der Übungsleiter über zwei Jahre pausiert.

Mirko Slomkas Trainerkarriere in Bildern

Weitere Informationen
53 Bilder

Die Trainer von Hannover 96

Trainergrößen wie Helmut Kronsbein und Rolf Schafstall waren bei Hannover 96 tätig. Doch leicht hatten es die Übungsleiter meist nicht bei den "Roten". Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 03.11.2019 | 22:50 Uhr

Mehr Sport

02:16
Schleswig-Holstein Magazin