Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © picture alliance Foto: Joaquim Ferreira

Hamburgs Fußball-Amateure unterbrechen wegen Corona die Saison

Stand: 25.10.2020 22:10 Uhr

Im Hamburger Amateur-Fußballer ruht wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen der Ball. Zuvor hatte bereits der Bremer Fußball-Verband seinen Spielbetrieb vorerst abgesagt.

Wie der Hamburger Fußballverband (HFV) am Sonntagabend mitteilte, ist ab kommenden Freitag erst einmal Schluss. "Wie lange diese Unterbrechung der Saison gilt, wird je nach Verfügungslage entschieden", hieß es in einer Verbandsmitteilung. Der vorübergehende Abbruch betrifft alle Alters- und Leistungsklassen innerhalb des HFV. Hintergrund ist die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie und die staatliche Verfügungslage im Kreis Pinneberg, wo ab Montag nur noch zehn Akteure gleichzeitig Sport treiben dürfen.

Zeitnahe Entscheidungen in einer Video-Konferenz

Der Kreis Pinneberg, in dem am Sonnabend die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro Tag auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen überschritten worden war, gehört zwar zu Schleswig-Holstein, die weit überwiegende Anzahl der Vereine ist aber Hamburger Verbänden angeschlossen. "Trainings- und Freundschaftsspiele sollen weiterhin dort, wo es die Lage erlaubt, möglich sein", hieß es in der HFV-Mitteilung weiter. Über eine Fortführung der Saison und die Auswirkungen soll zeitnah in Video-Konferenzen entschieden werden.

Fußball nicht unter einer Schutzglocke

Auch der Bremer Fußball-Verband setzt seinen Spielbetrieb vorerst für zwei Spieltage - also an diesem Wochenende und kommende Woche - aus und teilte mit: "Die zweite Welle der Corona-Pandemie schlägt mittlerweile leider auch im Bremer Amateurfußball voll durch. Die derzeit hohe Ansteckungsdynamik in Bremen hat dazu geführt, dass manche Spieler und Spielerinnen sich fernab des Spielfeldes ebenfalls infiziert haben oder aber als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen." Der Fußball befinde sich nicht unter einer Schutzglocke. "Deshalb liegt es nun in der Verantwortung des Verbandes entsprechende Maßnahmen zu ziehen." Das weitere Vorgehen soll in der kommenden Woche mit allen Vereinen abgestimmt werden.

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 25.10.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Braunschweigs Spieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Hübner

Eintracht Braunschweig - Borussia Dortmund II jetzt live

Die Drittliga-Partie jetzt im Livestream. Zudem im Audio-Livestream und Ticker: die Bundesliga mit Union Berlin - Wolfsburg. mehr