Stand: 07.09.2020 11:26 Uhr

HSV: Keeper Pollersbeck ist wieder außen vor

Die HSV-Torhüter Tom Mickel, Daniel Heuer Fernandes und Julian Pollersbeck (v.l.). © imago images / MIS
Julian Pollersbeck (r.) ist beim HSV hinter Tom Mickel (l.) und Daniel Heuer Fernandes nur noch die Nummer drei.

Vor drei Jahren hatte der Hamburger SV mit Torwart Julian Pollersbeck Großes vor. Als frisch gebackener U21-Europameister war er als Nachfolger von René Adler vorgesehen. Der von Torwart-Titan Oliver Kahn als "vielversprechendster" Keeper Deutschlands geadelte 22-Jährige sollte an der Elbe eine neue Torhüter-Ära einleiten. Doch es kam alles anders. Parallel zu den zahlreichen Trainerwechseln beim HSV pendelte Pollersbeck hin und her zwischen Tribüne und Stammplatz. In der Schlussphase der vergangenen Saison folgte das bislang letzte (kurze) Zwischenhoch - aber jetzt steht der gebürtige Bayer erneut auf dem Abstellgleis. Trainer Daniel Thioune setzte ihn im letzten Testspiel der Saison-Vorbereitung (2:0 gegen Hertha BSC) nicht ein und attestierte dem Keeper im Interview mit NDR 90,3 eine gewisse "HSV-Müdigkeit".

Sitzt Pollersbeck seinen Vertrag aus?

"In den letzten Monaten und Jahren ist viel mit Julian passiert. Da hat er sich auch seine Gedanken gemacht", erklärte Thioune, der sich im Tor für Daniel Heuer Fernandes und Tom Mickel entschieden hat - ohne sich auf eine neue Nummer eins festzulegen.


Das Pollersbeck-Aus erfolgte nicht unbedingt aus sportlichen Gründen: "Er hatte eine ordentliche Vorbereitung, aber ich hatte das Gefühl, dass er nicht hundertprozentig klar ist. Da sind die anderen beiden einen Schritt weiter. Da ist die Entscheidung gegen ihn gefallen."

47 Ligapartien hat Pollersbeck in seinen drei Jahren beim HSV absolviert, weitere werden wohl nicht hinzukommen. Sportdirektor Michael Mutzel hofft, dass sich noch Interessenten für den 26-Jährigen finden, für den die Hamburger einst 3,5 Millionen Euro an den 1. FC Kaiserslautern überwiesen: "Ob da jetzt Bewegung reinkommt oder nicht, werden wir sehen. Das Transferfenster hat bis zum 5. Oktober offen, und wir schauen,was noch passiert bis dahin." Möglicherweise sitzt der Keeper seinen erst 2021 auslaufenden Vertrag auch aus: Bei Instagram postete er ein Foto, das ihn lächelnd im HSV-Trikot zeigt, dazu schrieb er "#nur derHSV".

Dieses Thema im Programm:

Sportplatz | 06.09.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Fußball-Funktionär Marcus Mann © imago images / Jan Huebner

Marcus Mann wird Sportdirektor bei Hannover 96

Der Schwabe folgt damit bei den "Roten" auf Gerhard Zuber, der mit der Verpflichtung Manns freigestellt worden ist. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Gewinner stehen fest

Das NDR Tippspiel der Saison 2020/2021 ist zuende. Das Siegerteam konnte am letzten Spieltag seinen Vorsprung verteidigen! mehr