Stand: 23.07.2020 15:44 Uhr

Eintracht Braunschweig verzichtet auf Pokal-Halbfinale

Bild vergrößern
Eintracht Braunschweig zieht sich aus dem Landespokal zurück.

Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig verzichtet auf eine Teilnahme am wegen der Coronavirus-Pandemie verschobenen Halbfinale im niedersächsischen Landespokal. Eigentlich hätten die "Löwen" gegen den TSV Havelse um den Einzug ins Finale gespielt. Die Partien der Vorschlussrunde konnten im April nicht ausgetragen werden und sollen nach Möglichkeit noch nachgeholt werden. Der Gewinner des Pokals erhält einen Startplatz im DFB-Pokal 2020/21, für den Braunschweig durch den Aufstieg in die Zweite Bundesliga aber ohnehin bereits qualifiziert ist.

Eintracht wird vom Verband eine Strafe erhalten

Durch den Braunschweiger Verzicht vom Donnerstag hat Havelse das Endspiel erreicht. Der Gegner wird in der Partie zwischen dem VfB Oldenburg und BSV Rehden ermittelt. Der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) wurde von der Entscheidung überrascht. "Wir bedauern den Entschluss von Eintracht Braunschweig, müssen ihn aber natürlich respektieren", sagte NFV-Präsident Günter Distelrath, der gleichzeitig eine Strafe für die "Löwen" ankündigte: "Natürlich wird die Absage auch sportrechtliche Konsequenzen haben."

Vollmann: Fair für die übrigen Teams

Eintracht-Sportdirektor Peter Vollmann hatte zuvor den Verzicht erläutert. "Vor dem Fairness-Hintergrund und der Chancengleichheit für die drei verbliebenen Mannschaften haben wir uns dazu entschieden, auf unsere weitere Teilnahme zu verzichten. Nach dem feststehenden Aufstieg haben wir bereits einige Neuzugänge mit Blick auf die Zweite Bundesliga verpflichtet und werden unsere Mannschaft bis zum Saisonstart noch weiter verstärken. Somit hat sie ein völlig anderes Gesicht und eine andere Qualität als im April."

Finals für den 22. August geplant

In Niedersachsen qualifizieren sich zwei Teams für den DFB-Pokal. Ein Teilnehmer wird unter den Dritt- und Regionalligisten ausgespielt, ein anderer unter den Amateur-Clubs. In beiden Wettbewerben müssen noch die Halbfinals und das Endspiel ausgetragen werden. Die Finals sollen im Rahmen des Tags der Amateure am 22. August stattfinden. Auch in den Landesverbänden von Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Bremen ist bislang noch kein Sieger ermittelt worden.

Weitere Informationen

Eintracht Braunschweig: Stürmer dringend gesucht

Eintracht Braunschweig will sein Team für die Zweite Liga verstärken. Höchste Priorität hat laut Trainer Daniel Meyer die Verpflichtung eines klassischen Mittelstürmers. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sport aktuell | 23.07.2020 | 17:25 Uhr