Stand: 11.09.2021 16:40 Uhr

Der erste Punkt - TSV Havelse bricht den Bann

Es war nicht der ganz große Befreiungsschlag in Form eines Sieges, aber zumindest ein erster Schritt, der Mut macht. Das Team des TSV Havelse hat es am Sonnabend geschafft, dass bei ihm in der Punktespalte nicht mehr die Null steht. Nach sieben Niederlagen in den ersten sieben Saisonspielen der dritten Fußball-Liga (Negativrekord) erreichte der Aufsteiger dank einer engagierten Leistung ein 0:0 bei den Würzburger Kickers.

Mit ein wenig mehr Glück wäre sogar noch mehr drin gewesen: Fynn Lakenmacher traf in der 45. Minute mit seinem Schuss nur den Pfosten. Die Lage in der Tabelle ist für die Niedersachsen aber weiterhin ernüchternd: Havelse ist weiterhin Schlusslicht. Zum ersten Nichtabstiegsrang sind es fünf Zähler.

8.Spieltag, 11.09.2021 14:00 Uhr

Würzburger K.

0

TSV Havelse

0

Tore:
Würzburger K.: Bonmann - L. Schneider, L. Dietz, Kraulich, L. Breunig (69. Hümmer) - Kopacz (85. Waidner), N. Hoffmann (69. R. Herrmann), Meisel (57. Perdedaj), M. Pepic - Pourié, Saliou Sané (57. Heinrich)
TSV Havelse: Quindt - Arkenberg, Fölster, Tasky - Daedlow - F. Riedel, Froese, Düker (79. L. Meyer), Teichgräber (80. Piwernetz) - Lakenmacher (90. Damer), Langfeld
Zuschauer: 3676

Weitere Daten zum Spiel

Weitere Informationen
Die Spieler des TSV Havelse bilden einen Kreis © IMAGO / osnapix

TSV Havelse im Teufelskreis: Keine Punkte und ein Stadionproblem

Für den Aufsteiger wird die Dritte Liga zunehmend ein Albtraum. Sportlich ist der TSV kaum konkurrenzfähig - und auch wirtschaftlich hat es der Club schwer. mehr

Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Taweesak Jarearnsin

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 11.09.2021 | 19:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

TSV Havelse

Mehr Fußball-Meldungen

Enttäuschung bei Luka Krajnc (l.) und Ron-Robert Zieler von Hannover 96 © IMAGO/Joachim Sielski

Hannover 96 auswärts - gegen Heidenheim und die Enttäuschung

Bleiben die "Roten" in der Zweiten Liga oben dran, oder verliert die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl den Anschluss? mehr