Ein Schiedsrichter zeigt einem Fußballspieler die rote Karte. © picture alliance/dpa Foto: Patrick Seeger

Amateur-Fußballer schlägt Schiedsrichter - Polizei ermittelt

Stand: 15.08.2022 14:20 Uhr

Nach der Attacke eines Spielers auf den Schiedsrichter ist ein Amateur-Fußballspiel bei Hildesheim abgebrochen worden. Der Unparteiische kam ins Krankenhaus. Gegen den Fußballer wird ermittelt.

In der Partie der 2. Kreisklasse zwischen SG Bettmar/Dinklar und Concordia Hildesheim II am Sonntag waren bei einem Concordia-Spieler offenbar die Nerven durchgegangen. Laut Zeugenaussagen soll der Mann auf den Schiedsrichter losgegangen sein, nachdem dieser ihm nach einem Foulspiel die Gelb-Rote-Karte gezeigt hatte. Der Spieler soll dem Unparteiischen daraufhin ins Gesicht geschlagen haben. Dieser ging zu Boden und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Das Spiel wurde abgebrochen.

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Wie das Spiel gewertet wird und ob der Verein eine Geldstrafe bekommt, muss der Niedersächsische Fußballverband (NFV) entscheiden. Gegen den Spieler ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf Körperverletzung.

Weitere Informationen
Kaputter Fußball auf dem Rasen © picture alliance/augenklick/GES Foto: Markus Gilliar

Schlägerei nach Fußballspiel in Salzgitter-Salder

Erst gerieten Spieler zweier B-Jugend-Mannschaften aneinander, dann liefen 15 bis 20 Zuschauer aufs Spielfeld. (13.03.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Hannover | 15.08.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Wolfsburgs Kevin Behrens (r.) und Frankfurts Willian Pacho kämpfen um den Ball. © IMAGO / Thomas Frey

VfL Wolfsburg hängt im Keller fest - Frankfurt mit mehr Biss

Die "Wölfe" kamen bei Eintracht Frankfurt nicht über ein 2:2 hinaus - und sind jetzt seit acht Partien sieglos. mehr