Sendedatum: 11.11.2013 20:15 Uhr

So machen Sie Lederschuhe fit für den Herbst

von Thomas Roß

Auch im Regen bleiben Schuhe trocken, versprechen die Hersteller von Pflegemitteln mit Anti-Nässe-Wirkung. Spezielle Cremes, Pasten und Sprays sollen verhindern, dass Wasser durch das Leder dringt und nasse Füße verursacht. Wie gut die Pflegemittel mit Nässeschutz wirken, probiert Markt mit Schuhen aus Glatt- und Rauleder aus. Im Vergleich:

  • ein Imprägnier-Stick für Rauleder (6,50 Euro)
  • ein Rauleder-Spray (8,90 Euro)
  • Emulsionscreme für Glattleder (6,50 Euro)
  • Hartwachspaste für Glattleder (3,50 Euro)
  • ein Glattleder-Spray (9,50 Euro)

Die Pflegemittel werden unter Anleitung von Schuhmachermeister Martin Bartold aus Hamburg auf das Leder aufgetragen. Probanden tragen die imprägnierten Schuhe im Praxistest auf einer Wiese und in einem Pfützen-Simulator. Außerdem nehmen die Schuhe eine Wasserdusche aus der Gießkanne. Nur wer Schuhe richtig pflegt, kann das Leder vor Nässe schützen und lange geschmeidig halten. Schuhe aus Glatt- und Rauleder brauchen unterschiedliche Pflege.

Erst aufrauen, dann behandeln

Bild vergrößern
Rauleder vor der Behandlung mit einem Pflegemittel mit einer Gummibürste aufrauen!

Raulederarten wie Nubuk, Velours und Wildleder vertragen keine Schuhcreme. Man raut das empfindliche Leder zunächst mit einer Bürste mit Gummi- oder Messingdrahtborsten auf. Dabei verschwinden in der Regel auch Flecken und grober Schmutz. Um die Farbe aufzufrischen, trägt man Raulederflüssigkeit auf, die ins Leder einzieht. Danach muss der Schuh trocknen, am besten über Nacht. Wichtig: Schuhe niemals an der Heizung oder mit einem Fön trocknen, dadurch wird das Leder dauerhaft brüchig.

Für den Schutz vor Nässe und Schmutz den Schuh mit einem Imprägnier-Spray besprühen. Die Sprühflüssigkeit verklebt das Leder nicht: "Sie zieht nicht ein, sondern legt sich wie ein Schutzfilm über den Schuh", erklärt Bartold. Hat man einen Schuh zwei bis drei Tage getragen, sollte man erneut Spray auftragen. Ganz wichtig: nur im Freien sprühen!

Spray besser als Stick

Der Praxistest ergab: Für Rauleder wie Nubuk ist Imprägnier-Spray am besten: Ein Schutzfilm legt sich über das Leder und lässt Nässe einfach abperlen. Bei der Imprägnier-Flüssigkeit aus dem Stick hält der versprochene Nässeschutz nicht besonders lange. Im Pfützen-Simulator bekam der Schuhtester feuchte Füße.

Dieses Thema im Programm:

Markt | 11.11.2013 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

07:21

Weihnachtsbaum im Kleinformat

07.12.2017 16:20 Uhr
NDR Fernsehen
07:43

Elegante Mode zum Weihnachtsfest

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
01:02

Winter-Deko: Weidenzaun selbst flechten

07.12.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag