Stand: 11.07.2019 16:58 Uhr

Roh oder gebraten: Zwiebeln sind gesund

Ob roh im Salat oder gebraten zu deftigen Gerichten: Zwiebeln sind aus der Küche kaum wegzudenken. Viele meiden sie allerdings wegen des intensiven Geruchs. Dabei erhalten manche Speisen ihren typischen Geschmack erst durch Zwiebeln. Das Aroma der zahlreichen Sorten variiert deutlich: So haben Schalotten einen sehr feinen Geschmack, Gemüsezwiebeln sind etwas süßlicher und milder als Speisezwiebeln. Wie scharf eine Zwiebel schmeckt, hängt vom Anteil des enthaltenen ätherischen Öls ab.

Zwiebeln © Fotolia.com Foto: ExQuisine

Küchen ABC: Die Zwiebel

Mein Nachmittag -

Zwiebeln enthalten lebenswichtige Nährstoffe, die Krankheiten vorbeugen. Küchenmeister Hannes Schröder aus Reeßeln weiß, wie man sie beim Kochen am besten einsetzt.

4,79 bei 14 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Zwiebeln nicht zu heiß braten

Roh schmecken viele Zwiebelsorten relativ scharf. Beim Garen verschwindet die intensive Schärfe und die Süße kommt stärker zur Geltung. Beim Braten entstehen durch das Aufeinandertreffen von Zucker und Eiweiß vielfältige Röststoffe und Aromen. Zwiebeln verbrennen jedoch leicht, deshalb sollten sie nur bei geringer oder mittlerer Hitze gebraten werden. Beim Dünsten in wenig Fett entwickeln sie eine milde Süße, die sich gut mit Wein oder Essig abrunden lässt.

Zwiebeln mit scharfem Messer schneiden

Bild vergrößern
Zwiebeln sollte man grundsätzlich mit einem Messer schneiden und nicht im Blitzhacker zerkleinern.

Rohe Zwiebeln sollte man auf keinen Fall im Blitzhacker zerkleinern - dabei können sie bitter werden. Am besten mit einem scharfen, dünnen Messer fein würfeln - oder größere Mengen mit einem großen Messer hacken. Zwiebeln für Salate in feine Streifen hobeln. Etwas Speiseöl im Salat oder Fett in Quark und Käse mildern die Schärfe der Zwiebeln ab. Generell sind Frühlingszwiebeln etwas milder und deshalb gut für Salat geeignet.

Zwiebeln schneiden: Was schützt vor tränenden Augen?

Für die tränenden Augen beim Schneiden ist das sogenannte Alliin in der Zwiebel verantwortlich. Es wird beim Schneiden in das stechend riechende Allicin umgewandelt, das die Augen tränen lässt. Zwiebeln schützen sich so vor Fressfeinden wie Wühlmäusen. Wer Tränen vermeiden will, kann Zwiebeln unter fließendem Wasser schneiden. Weitere Möglichkeiten sind, Zwiebel im Sitzen und/oder am offenen Fenster zu verarbeiten und den Kopf nicht über das Schneidebrett zu halten. Zudem soll es hilfreich sein, die Zwiebel vor dem Verwenden für etwa fünf bis zehn Minuten ins Gefrierfach zu legen.

Zwiebeln kaufen: Qualität erkennen

Bild vergrößern
Glatt, trocken und prall: So sollten Zwiebeln beim Kauf aussehen.

Im Handel sind Zwiebeln das ganze Jahr über erhältlich, im Frühjahr stammen sie meist aus Übersee. Beim Kauf sollten sie prall, fest, trocken und frei von grünen Trieben sein. Zwiebeln mit löchriger oder schrumpeliger Schale sollte man nicht kaufen. Dunkle Flecken unter der Haut deuten auf Fäulnis und Schimmel hin. Bei Frühlingszwiebeln auf kräftige und grüne Blätter achten.

Zwiebeln enthalten gesunde Inhaltsstoffe

Zwiebeln sind nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund. Sie enthalten reichlich Kalium, Eisen, Zink, Folsäure und Carotinoide, die auch in Wurzelgemüse enthalten sind. Für das typische Aroma und die gesundheitliche Wirkung sorgen die sogenannten bioaktiven Pflanzeninhaltsstoffe:

  • Polyphenole wie das Quercetin stärken die Immunabwehr und wirken entzündungshemmend. Nach Ansicht einiger Experten verbessern sie die Fließeigenschaften des Blutes und verhindern dadurch Ablagerungen (Arteriosklerose).
  • Sulfide wirken ähnlich wie Polyphenole und sollen darüber hinaus den Blutdruck senken.

Zwiebelsorten: Geschmack und Zubereitung

Zwiebeln als Hausmittel gegen Krankheiten

Traditionell sind Zwiebeln ein beliebtes Hausmittel gegen verschiedene Krankheitssymptome. Der rohe Zwiebelsaft hat eine natürliche antibiotische Wirkung, ist also gegen Bakterien aktiv. So hilft eine aufgeschnittene Zwiebel zum Beispiel gegen Wespenstiche. Warme Zwiebelsäckchen können Schmerzen im Ohr und an den Gelenken lindern. Zwiebelsirup soll gegen Halsschmerzen und Husten wirken.

Zwiebeln luftig und trocken lagern

Zwiebeln sollten möglichst luftig und trocken lagern und nicht in Beuteln oder Tüten aufbewahrt werden. Weiße Zwiebeln halten einige Wochen, braune Zwiebeln bis zu einem halben Jahr. Ausnahme: Rote Zwiebeln und Frühlingszwiebeln gehören ins Gemüsefach und halten sich dort etwa eine Woche.

Rezept-Idee

Süßkartoffel-Zwiebelkuchen

Süßkartoffeln und Spinat geben diesem Rezept-Klassiker eine besondere Note. Wer mag, garniert den Zwiebelkuchen nach dem Backen mit frischem Salat und Tomaten. mehr

Weitere Informationen
14:02
Mein Nachmittag

Alleskönner Zwiebel: Die Superknolle

Mein Nachmittag

Fast jede dritte deutsche Speisezwiebel wächst in Niedersachsen. Bauer Holger Hennies aus Uetze gibt einen Überblick über die verschiedenen Arten und bringt das Gemüse näher. Video (14:02 min)

Gesunde Zwiebeln im eigenen Garten anbauen

Was exotisches Superfood verspricht, kann die Zwiebel schon lange. Wie man die ausgezeichnete Heilpflanze im eigenen Garten anbaut, erklärt Nordmagazin Gärtner Peter Rasch. mehr

Gesund essen: Frühlingszwiebeln und Porree

Frühlingszwiebeln und Porree können Krankheiten vorbeugen und Beschwerden lindern. Welche Nährstoffe stecken in dem Gemüse? Und wie bereitet man es richtig zu? mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein Nachmittag | 12.06.2019 | 16:20 Uhr