Stand: 26.11.2019 11:50 Uhr

Ideen für schöne Adventsdeko

Ob üppig grün aus Tanne und Buchsbaum, schlicht und wiederverwendbar aus Weide oder verspielt mit viel Glitter und Schleifchen: Pünktlich zum ersten Advent halten viele Geschäfte eine große Auswahl an Adventskränzen bereit. Deutlich günstiger als bereits geschmückte Kränze sind schlichte Fichten- oder Tannenkränze ohne Dekoration. Mit wenigen Handgriffen lassen sie sich individuell gestalten, etwa mit Kiefernzapfen, Rindenholz oder weihnachtlichen Kugeln und Bändern.

Adventsschmuck: Ideen für Kränze und Gestecke

Welches Material braucht man für einen Adventskranz?

  • 1 Stroh- oder Styroporkranz
  • Zweige nach Wahl, z.B. Fichte, Kiefer, Zypresse, Buchsbaum oder Ilex
  • zum Zurechtschneiden der Zweige: 1 Gartenschere
  • für Kränze ohne Grün: Zapfen, Samen und Nüsse
  • zum Befestigen der Zweige: Basteldraht
  • zum Befestigen der Dekoration: Heißkleber
  • Kerzenhalter zum Stecken (alternativ Windlichter oder Gläser) und Kerzen
  • als Deko: Gewürze wie Zimtstangen oder Sternanis, kleine Kugeln, Nüsse, Holz- oder Zimtsterne, Dekoband
  • als Basis: 1 feuerfester Teller oder 1 Holzbrett

Wer keinen klassischen Kranz basteln möchte, kann die Kerzen auch direkt auf ein Tablett oder Holzstück stellen oder einen Metallkranz mit Kerzenhaltern verwenden und diese hübsch dekorieren.

So halten Adventskränze und Gestecke bis Weihnachten

Bild vergrößern
Es muss nicht immer ein Kranz sein. Mit der richtigen Dekoration ist auch eine einzelne Kerze ein toller Blickfang.

Damit die Dekoration möglichst bis Weihnachten schön aussieht, empfiehlt es sich, auf Material zurückzugreifen, das lange hält. Gut geeignet sind die Zweige der Nobilistanne - diese Sorte nadelt kaum. Auch Kränze aus gemischtem Grün, etwa mit Koniferen oder Buchsbaum, halten lange und sehen besonders hübsch und lebendig aus. Besonders lange hält sich das Grün in einer Steckhilfe, denn sie speichert Wasser. Die Haltbarkeit verlängert sich außerdem, wenn die Gestecke möglichst weit entfernt von Heizung oder Kamin stehen und über Nacht auf Balkon oder Terrasse gestellt werden.

Gestecke vor Feuer schützen

Besprühen Sie die Gestecke regelmäßig mit etwas Wasser aus einer Sprühflasche, am besten mit einer einfachen Kochsalzlösung. Sie schützt davor, dass der Kranz schnell in Brand gerät. Auf keinen Fall sollten Sie Haarspray zum Fixieren verwenden. Falls der Kranz Feuer fängt, brennt er sonst noch stärker. Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Dekoration nicht zu nah an den Kerzen sitzt und befestigen sie die Kerzen am Kranz auf Haltern. Wer den Kranz nicht immer im Auge behalten will, kann auch LED-Kerzen verwenden oder die Kerzen in Windlichter stellen.

Weihnachtsdeko.

Weihnachtsblumenzauber aus Isernhagen

Nordtour -

Im Blumengeschäft von Susanne Michalak in Isernhagen heißen die Deko-Trends zu Weihnachten in diesem Jahr Art déco und Alpenglück: florale Kunstwerke.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Tipps
01:12

Einfach und schnell: So geht ein Adventskranz

Vorweihnachtliche Stimmung im Advent kommt schon mit etwas Grün und Kerzen auf. Darum haben die Frühaufsteher für das Studio einen Adventskranz gebastelt. Einfach und schnell. Video (01:12 min)

Einen Christrosen-Kranz basteln

Ein dekorativer Kranz aus trockenen Ästen und Christrosen sieht winterlich aus. Aber Vorsicht: Die Pflanze ist giftig, nach dem Basteln unbedingt gründlich Hände waschen! mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordtour | 23.11.2019 | 16:20 Uhr

Kerzenlicht: Schön, aber gefährlich

Ein Windstoß oder eine kleine Unachtsamkeit genügen: Echte Kerzen setzen Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume schnell in Brand. Diese Tipps helfen, Zimmerbrände zu vermeiden. mehr

Wer hat den Adventskranz erfunden?

"Wann ist endlich Weihnachten?", fragten die Kinder ihren Lehrer Johann Hinrich Wichern immer wieder. Der Hamburger bastelte daraufhin 1839 einen großen Kranz mit 23 Kerzen. mehr

Mehr Ratgeber

08:39
Mein Nachmittag