Stand: 04.12.2018 12:00 Uhr

Adrian Diaz Martinez

Instrument
tiefes Horn

Beim NDR Elbphilharmonie Orchester seit dem
13. August 2014

Weiterblättern

Adrian Diaz Martinez begann seine musikalische Ausbildung am "CIM Padre Antonio Soler" in Madrid. Im jungen Alter trat er in das Jugendorchester aus Madrid, und kurz danach in das Schleswig-Holstein Musik Festival Orchester und das Gustav Mahler Jugendorchester ein, bei denen seine internationale Karriere startete. 

Sein Bachelor- und Masterstudium absolvierte er an der HfM "Hanns Eisler" in Berlin bei Marie-Luise Neunecker.

Adrian Diaz Martinez hat mit Orchestern wie dem Konzerthaus Berlin, RSB Berlin, RTVE, dem Deutschen Symphonie Orchester, der Staatskapelle Berlin, dem Mahler Chamber Orchestra, der Hamburger Staatsoper, den Bamberger Symphoniker, u.a.. gespielt. Unter Leitung von Dirigenten wie Alan Gilbert, Simon Rattle, Blomstedt, Eschenbach, Danielle Gatti, David Afkham, u.a. war er zu Gast in den besten Sälen der Welt, von der Carnegie Hall in New York über die Suntory Hall in Tokio bis zur Concertgebouw Amsterdam oder dem Wiener Musikverein. 

Seit 2014 ist Adrian Diaz Martinez Mitglied der Horngruppe des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Im November 2017 gewann er den zweiten Preis sowie den Publikumspreis des renommierten internationalen Hornwettbewerbs "Citta Portia" in Italien.

Derzeit ist er außerdem als Lehrer an der HfMT Hamburg tätig und gilt als einer der führende Hornisten seiner Generation. Adrian Diaz Martinez beteiligt sich an renommierten Festivals wie dem Zermatt Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommen oder der Capella Andrea Barca, bei denen er mit Künstlern wie András Schiff, Stefan Schweigert, Veronika Eberle, Nils Mönkemeyer, Maximilian Hornung, Matthias Schorn und anderen arbeitet. 

Im November 2018 veröffentlichte Adrian Diaz Martinze seine erste CD: "Avantgarde" mit Werken für Horn und Klavier.