Stand: 18.07.2023 09:30 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg und Stormarn. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Norderstedt vom 17. Juli 2023.

19-Jähriger stiehlt Linienbus im Kreis Stormarn

Durch die Kreise Herzogtum Lauenburg und den Kreis Stormarn soll am Sonntagnachmittag ein 19-Jähriger mit einem gestohlenen Linienbus gefahren sein, er wurde von der Polizei festgenommen. Die Polizei erklärte am Montag, dass erhebliche Unfallspuren an dem Bus gefunden wurden. Der Bus war Zeugen aufgefallen, als er auf der B208 zwischen Berkenthin und Ratzeburg in Schlagenlinien unterwegs war. Als der Fahrer an einer Bushaltestelle hielt, fanden die Einsatzkräfte den führerscheinlosen 19-Jährigen am Steuer. Da die Beamten eine Einnahme von Betäubungsmitteln vermuteten, wurde eine Blutprobeentnahme angeordnet. Welche Strecke der Mann genau gefahren ist, wo und wie viele Unfälle es gab und wie er überhaupt in den Bus gekommen ist, muss noch ermittelt werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 16:30 Uhr

Pinneberger Bahnhof ist nun barrierefrei

In Pinneberg haben am Montagnachmittag Vertreter und Vertreterinnen von Stadt und Land über die Bauarbeiten am Bahnhof informiert. Dieser wird seit mehreren Jahren umgebaut und ist inzwischen barrierefrei. Dies sei der erste Meilenstein für alle Beteiligten, so Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos). Der Bahnhof Pinneberg soll bis 2027 fertig saniert sein, die Kosten belaufen sich aktuell auf rund 30 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 16:30 Uhr

Haspa legt gegen Urteil im Einbruch-Prozess Berufung ein

Die Hamburger Sparkasse (Haspa) legt gegen das Ende Juni am Landgericht Hamburg gesprochene Urteil Berufung ein. Das Landgericht hatte die Haspa dazu verurteilt, drei Kunden die Verluste eines Bannkraubes im August 2021 in Höhe von teilweise über 100.000 Euro zu ersetzen. Die Haspa beruft sich auf ihre Geschäftsbedingungen der Maximal-Entschädigung von 40.000 Euro und hält in einer Mitteilung fest es gäbe für sie den nicht nachvollziehbaren Vorwurf "dass die in der Filiale verbaute Sicherheitstechnik nicht ausreichend gewesen sei". Bei dem Aufbruch von über 600 Schließfächern in Norderstedt (Kreis Segeberg) wurde im August 2021 eine Beute von 11 (so die Haspa) bis 40 Millionen Euro (so der Rechtsanwalt der Kläger) erbeutet. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 14:00 Uhr

Holländerbrücke in Reinbek gesperrt

Wegen Sanierungsarbeiten ist eine wichtige Verkehrsader in Reinbek (Kreis Stormarn), eine Fußgängerbrücke, seit Montag gesperrt. Auch die Hamburger Straße, welche die Brücke quert, ist betroffen: Die Fahrbahn ist für die monatelangen Arbeiten nur einspurig. Jahrelang hat es um die Holländerbrücke einen Rechtsstreit gegeben, der für die Stadt teuer wurde. Die Brücke wurde bereits 20210 fertiggestellt, wurde aufgrund extremer Baumängel aber jahrelang nicht von der Stadt eröffnet. Aufgrund der Baumängel klagte die Stadt. Der Prozess dauerte fast zehn Jahre. Der Stadt wurde am Ende fast eine halbe Million Euro Schadenersatz zugesprochen. Nun muss die Holländerbrücke erneut saniert werden. Die Kosten dafür sind auf eine Million Euro angesetzt. Ende Oktober sollen die Sperrungen aufgehoben werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Löschwasserzisterne in Bad Oldesloe

In Bad Oldesloe wird am Montag die erste von drei Löschwasserzisternen vorgestellt. Da die Löschwasserteiche im Kreis Stormarn nach und nach austrocknen, fehlt den Feuerwehren im Notfall das Wasser zum Löschen. Um dies zu vermeiden, sollen jetzt in Bad Oldesloe Löschwasserzisternen helfen. Die erste Zisterne wurde unter einer Buskehre verbaut und kann von dort aus befüllt und genutzt werden. Die Planungskosten einer Zisterne liegen bei rund 240.000 Tausend Euro. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Verfolgungsjagd in Norderstedt am Freitag

Am Freitag lieferte sich ein 18-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Der junge Mann floh am Freitag vor einer Polizeikontrolle mit einem mutmaßlich gestohlenen Fahrzeug. Der Fahrer war zu schnell gefahren, rammte ein Schild und raste von Hamburg in Richtung Norderstedt (Kreis Segeberg). Dort konnte er von einem Streifenwagen gestoppt werden. Der Streifenwagen wurde dabei beschädigt. Der 18-jährige Fahrer wurde vorläufig festgenommen. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.07.2023 | 16:30 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Norderstedt vom 10. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Bürgermeister Nikolas Häckel steht vor dem Rathaus in Sylt. © Picture Alliance Foto: Lea Sarah Pischel

Sylt: Gemeindevertretung entscheidet über Abwahl des Bürgermeisters

Kommt die nötige Mehrheit zustande, entscheiden die Wählerinnen und Wähler, ob Nikolas Häckel tatsächlich seinen Posten räumen muss. mehr

Videos