Stand: 28.04.2023 10:08 Uhr

Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 27. April 2023.

DAK legt Studie zu Verschickungskindern vor

Als erste Krankenkasse hat die DAK-Gesundheit nach eigenen Angaben die Geschichte der Kinderkuren in der Nachkriegszeit mit einer unabhängigen Studie aufgearbeitet. Vorstandschef Andreas Storm bat alle, die leidvolle Erfahrungen gemacht haben, um Entschuldigung. Nachweisbar seien die rigorose Abschottung der Kurkinder von der Außenwelt, eine ständige Kontrolle und die Unterwerfung unter rigiden Tagesstrukturen, so der mit der Studie beauftragte Historiker Hans-Walter Schmuhl, der Akten untersuchte und zahlreiche Gespräche führte. Es habe sich eindeutig nicht um Einzelfälle gehandelt. Zudem seien persönliche Gegenstände weggenommen und Rückzugsräume vorenthalten worden, zusammen mit einem militärisch anmutenden Kommandoton, Demütigungen und körperlicher Gewalt, bis hin zu massiven sexuellen Übergriffen. Besonders stark betroffen, so die in der vorliegenden Studie vertretene These, waren Kinder, die keine sichere Bindung zu ihren Eltern hatten. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Ungewöhnlich viele kleine Quallen in der Flensburger Förde

Kleine Quallen haben sich in den vergangenen Tagen ungewöhnlich stark in der Flensburger Förde vermehrt. Das beobachte das Taucherteam Nord und die Naturschutzorganisation BUND. Dabei handelt es sich um die glockenartige Sarsia-Meduse, berichtet der Meeresbiologe Rainer Borcherding vom BUND Schleswig-Flensburg: "Also es ist auf jeden Fall für die Ostsee ungewöhnlich. In der Nordsee ist diese Art um diese Zeit öfter mal in großen Schwärmen." Die betreffende Qualle sei eine sehr räuberische Art, sie frisst zum Beispiel Zooplankton-Krebschen. "Diese winzigen Kresbchen sind auch eine Hauptnahrungsquelle der Heringe. Möglicherweise ist durch den Rückgang der Heringe jetzt mehr an Krebschen übrig, so dass die Quallen eine bessere Nahrungsgrundlage haben", so Borcherding weiter. Ob später zur Badesaison dann auch größere Quallen verstärkt auftreten werden, lässt sich laut Borcherding aber noch nicht vorhersagen. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 16:30 Uhr

Windparks in Dänemark und Deutschland sollen verbunden werden

In den kommenden Jahrzehnten sollen deutsche und dänische Windparks miteinander verbunden werden. Dazu unterzeichneten der deutsche Netzbetreiber Amprion und das dänische Unternehmen Energinet am Donnerstag eine Absichtserklärung. Bereits in gut zehn Jahren sollen viele zusätzliche Windparks auf der Nordsee einen wesentlichen Teil des Stroms für Europa liefern. Dazu will Dänemark etwa 80 Kilometer vor der Küste eine Insel für Trafos, Wasserstoffproduktion und Kabelanbindungen aufschütten. Bereits heute importiert Deutschland von allen Ländern den meisten Strom aus Dänemark. Ziel der Absichtserklärung seien auch direkte Stromleitungen von der Nordsee in die dortigen Industriezentren, sagte ein Sprecher. Doch diese Pläne stehen noch ganz am Anfang. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 15:00 Uhr

Bredstedt: Stadtverwaltung stimmt für Fernwärme

Die Stadtvertretung in Bredstedt (Kreis Nordfriesland) hat am Mittwochabend einstimmig für die Erweiterung des Wärmenetzes mit regenerativer Energie gestimmt. Seit gut 20 Jahren werden im Norden der Stadt bereits rund 200 Haushalte versorgt. Zusammen mit dem Partner GP Joule sollen in den nächsten Jahren zunächst bis zu 1.000 weitere Haushalte angeschlossen werden. Dafür werden nach Angaben von Bürgermeister Christian Schmidt (CDU) bis zu 40 Millionen Euro investiert. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Windkraftfreie Landschaftsschutzgebiete in Nordfriesland vor dem Aus

Vier große Bereiche in Nordfriesland sollten eigentlich frei von Windkraft bleiben. 2018 hatte der Kreis dafür Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Doch die Gebiete könnten bald wieder verschwinden. Ein Windanlagen-Projekt in Bosbüll bei Niebüll hatte geklagt und im März vor dem Oberverwaltungsgericht Schleswig Recht bekommen. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Melf Melfsen vom Bürgerwindpark Ockholm-Langenhorn hofft nun auch im dortigen bisher geschützten Bereich, Anlagen errichten zu können: "Für uns ist das eine optimale Fläche, weil sie wenig Bebauung hat und wie wir glauben eine gute Akzeptanz findet. Das ist westlich der B5 und nördlich der Gemeinde Langenhorn." Durch das Urteil steht die gesamte Regionalplanung für Windkraft in Schleswig-Holstein nun in Frage, was Projekte auf bereits reservierten Flächen dann wieder verzögern könnte. | NDR Schleswig-Holstein 27.04.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.04.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Stau auf der Autobahn - in einem Rückspiegel sind stehende Autos zu sehen. © picture alliance / dpa | Daniel Bockwoldt Foto: Daniel Bockwoldt

Pfingsten: Stockender Verkehr auf Autobahnen im Norden

Auf der A7 und der A1 kam es zu längeren Wartezeiten. Auch am Pfingstmontag dürfte es noch mal voll werden. mehr

Videos