Stand: 22.03.2023 17:36 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Kiel vom 22. März 2023.

Neuer Pflege-Studiengang mit Schwerpunkt in Neumünster

Neumünster wird Hochschulstandort: Gut 60 Menschen können ab diesem Sommersemester den dualen Studiengang Pflege an der Fachhochschule Kiel belegen. Die meisten Vorlesungen finden in Neumünster im Bildungszentrum des Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK) statt, denn das ist der Kooperationspartner des dualen Studiums. Von Montag bis Donnerstag arbeiten die Studierenden im Krankenhaus, freitags und samstags stehen Vorlesungen auf dem Plan. Mit dem neuen Studiengang soll die Pflege gestärkt werden, so Bildungsministerin Karin Prien (CDU). Auch die Imland Klinik in Rendsburg und das Helios Klinikum in Schleswig sind an dem neuen Studiengang beteiligt. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 16:30 Uhr

Nationalpark Ostsee: Umweltminister Goldschmidt schlägt Zonen vor

Schleswig-Holsteins Umweltminister Tobias Goldschmidt (Grüne) hat drei Zonen als potenziell geeignet für einen Nationalpark Ostsee vorgeschlagen. Das Meer habe vielfältige Probleme, sagte Goldschmidt, deshalb sei ihm das ein ganz wichtiges Anliegen. Der Ostsee gehe es schlecht. Als mögliches Gebiet für einen Nationalpark Ostsee schweben dem Minister die Flensburger Förde bis zur Schleimündung, die südliche Eckernförder Bucht und die östliche Kieler Bucht bis östlich von Fehmarn vor. Die Gesamtfläche betrüge damit rund 190.000 Hektar. Vertretende von Landesfischereiverband und Seglerverband sind der Meinung, dass es bereits umfassende Naturschutzmaßnahmen in der Ostsee gibt. Die politische Entscheidung über einen möglichen Nationalpark wird erst in zwei Jahren fallen. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 14:00 Uhr

Schleswig-Holstein bleibt beliebt bei Gästen und Einheimischen

Die Ergebnisse einer Marktforschungsstudie der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TA.SH) sind da. Befragt wurden neben Gästen aus anderen Bundesländern auch Einheimische aus Schleswig-Holstein dazu, was Schleswig-Holstein so attraktiv macht. Insgesamt nahmen mehr als 2.000 Menschen teil. Grundaussage: Schleswig-Holstein bleibt ein attraktives Urlaubsland. Vor allem die Orte, wo Wasser in der Nähe ist, sind gefragt - also die Ostsee und die Nordsee, Lübeck, aber auch Sylt und Helgoland, heißt es von der TA.SH. Aber es gibt demnach auch Geheimtipps: etwa die Holsteinische Schweiz mit den Seen oder die Schlei-Region. Wenn es um Veranstaltungen geht, ist die Kieler Woche bei den Gästen am bekanntesten, beliebter ist laut der Erhebung aber der Lübecker Weihnachtsmarkt. Insgesamt ergab die Studie auf einer Skala von 1-10 einen Attraktivitätsmittelwert von 8,5. Damit ist die TA.SH sehr zufrieden. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 14:00 Uhr

Kippensammeln zum Weltwassertag

Gut 100 Schülerinnen und Schüler sowie Azubis haben sich am Mittwoch in Neumünster getroffen, um weggeworfene Zigarettenstummel zu sammeln. Damit wollten sie im Rahmen des Weltwassertages zeigen, dass Zigarettenkippen in der Natur das Trinkwasser extrem gefährden, sagte Mohamad Rajab vorab, Lehrer an der Walter-Lehmkuhl-Schule Neumünster. Auch Schüler aus Bad Segeberg, Elmshorn, Kiel und Rendsburg beteiligten sich an der Aktion. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 08:30 Uhr

Erneuter Warnstreik am Hamburger Flughafen am Donnerstag

Reisende, die am Donnerstag von Hamburg aus in den Urlaub fliegen wollen, müssen sich erneut auf Ausfälle einstellen. Die Gewerkschaft ver.di gab bekannt, dass es erneut einen 24-stündigen Warnstreik geben soll, beginnend mit der Nachtschicht am Mittwochabend. Aufgerufen sind unter anderem Mitarbeitende bei der Bordkartenkontrolle und der Flughafengesellschaft. Ver.di fordert 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat für die Beschäftigten. Die Arbeitgeber lehnen das ab. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 07:00 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.03.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Außenaufnahme des schleswig-holsteinischen Landtags in Kiel. © NDR Foto: Fabian Boerger

Rundfunkbeitrag: Brauchen die Öffentlich-Rechtlichen mehr Reformdruck?

Der Landtag in Schleswig-Holstein hat heute darüber diskutiert, ob eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags an Reformen geknüpft werden sollte - auf Antrag der FDP. mehr

Videos