Flugreisende gehen im Flughafen Hamburg zu einem Check-In Schalter. © Markus Scholz/dpa
Flugreisende gehen im Flughafen Hamburg zu einem Check-In Schalter. © Markus Scholz/dpa
Flugreisende gehen im Flughafen Hamburg zu einem Check-In Schalter. © Markus Scholz/dpa
AUDIO: Viele Streikaktionen am Donnerstag in Hamburg (1 Min)

Streik am Hamburger Flughafen ohne gravierende Folgen

Stand: 23.03.2023 21:43 Uhr

Auch am Airport in Hamburg wurde am Donnerstag gestreikt. Reisende mussten offenbar keine gravierende Auswirkungen des Warnstreiks von ver.di hinnehmen.

Hintergrund war der Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes. Die Gewerkschaft hatte für Donnerstag unter anderem schon Beschäftigte von Krankenhäusern, Stadtreinigung, Hafenbehörde und Staatsoper zum Warnstreik aufgerufen.

Mehrere Bereiche am Airport zum Streik aufgerufen

Am Flughafen sollten nun alle die Arbeit niederlegen, die nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bezahlt werden oder deren Job daran gekoppelt ist. Das betraf Beschäftigte der Flughafengesellschaft, der Instandhaltung, Informationstechnik, Parkraumbewirtschaftung und Bordkartenkontrolle sowie die Tarifbeschäftigten der Bundespolizei, hieß es bei ver.di.

Flughafen: Auswirkungen nicht besonders gravierend

Da diesmal die Sicherheitskontrollen, der Check-in sowie die Gepäck- und Flugzeugabfertigung nicht von dem Ausstand betroffen waren, gab es am Donnerstag trotz Warnstreiks offenbar nur geringe Einschränkungen. "Der Betrieb ist ganz normal angelaufen", sagte eine Flughafensprecherin am Donnerstagmorgen. Am Airport Helmut Schmidt hatten Beschäftigte bereits am Mittwochabend die Arbeit niedergelegt. Auch am Montag vor einer Woche hatte es dort einen 24-stündigen Warnstreik gegeben.

Die Gewerkschaft fordert in der Tarifrunde 10,5 Prozent mehr Geld für die Beschäftigten, mindestens aber 500 Euro bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Erst am Montag vor einer Woche hatte es am Hamburger sowie an weiteren Flughäfen Warnstreiks gegeben. Fast alle Flüge waren ausgefallen.

Weitere Informationen
Zwei Demonstrantinnen beim Warnstreiks vor dem Rathaus Hamburg. © NDR Foto: Petra Volquardsen

Tausende Menschen legen bei Warnstreik in Hamburg Arbeit nieder

Am Donnerstag standen wieder viele Bereiche still. Auch in den kommenden Tagen wird in Hamburg weiter gestreikt. mehr

Eine Frau hat einen Handgepäcks-Koffer fest in der Hand und wartet hinter einer Schlange anderer Menschen auf dem Rollfeld darauf, in ein Flugzeug zu steigen © Colourbox Foto: Big Shot Theory

Fluggastrechte: Was tun bei Flugverspätung und -ausfall?

Wird ein Flug annulliert oder ist verspätet, haben Reisende Anspruch auf Ersatzbeförderung und teils auf Entschädigung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.03.2023 | 20:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Flugverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Polizisten und Einsatzkräfte des SEK stehen nachts im Eingang eines Mehrfamilienhauses im Hamburger Stadtteil Rahlstedt. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Mann bei Polizeieinsatz in Rahlstedt erschossen

Im Hamburger Stadtteil Rahlstedt hat es einen tödlichen Polizeieinsatz gegeben. Das SEK erschoss einen Mann, der nach Angaben der Polizei das Feuer eröffnet hatte. mehr

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?