Stand: 18.07.2023 09:45 Uhr

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 17. Juli 2023.

Tote Fische in Lippingau: Kreis erwägt Strafanzeige

Nach dem Fischsterben in der Lippingau sucht der Kreis Schleswig-Flensburg nach dem möglichen Verursacher. Am vergangenen Freitag waren in dem Bach zwischen Sterup und Niesgrau viele Fische verendet. Die Wasserbehörde des Kreises geht davon aus, dass stark verunreinigtes Wasser in den Bach eingeleitet worden ist. Laut Landessportfischerverband sind unter anderem Meerforellen, Aale und Stichlinge verendet. Killian Lauff vom Landessportfischerverband sagte: "Die Biodiversität in dem Gewässer ist jetzt wirklich eingeschränkt beziehungsweise gar nicht mehr vorhanden. Sehr viel Leben in dem Bach ist gestorben." Die sensibleren Arten wie die Meerforelle sind laut Lauff komplett verstorben. Die Herkunft des verunreinigten Abwassers ist weiter unklar. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 16:30 Uhr

SG Flensburg-Handewitt startet mit neuem Trainer

Die SG Flensburg-Handewitt startete am Montag mit ihrem neuen Trainer in die Saison. Die Sportler trainieren mit dem dänischen Handballtrainer Nicolej Krickau. Es ist die erste Mannschaft, die Krickau außerhalb seines Heimatlandes Dänemark trainiert: "Es ist fantastisch, dass es endlich losgeht. Ich freue mich natürlich auf das Kennenlernen der Spieler. Es ist eine große Herausforderung, da die Anlaufphase so kurz ist." | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 16:30 Uhr

Einsatzreiches Wochenende für Feuerwehren

Die Feuerwehren mussten am vergangenen Wochenende im Norden des Landes mehr als 40 Mal ausrücken, um Sturmschäden zu beseitigen. Verletzt wurde niemand. Laut Feuerwehr handelte es sich bei vielen Einsätzen um vollgelaufene Keller oder abgeknickte Bäume. Allein in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zählte die Leitstelle 28 Einsätze in den Kreisen Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und in der Stadt Flensburg. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Seenotrettung auf der Schlei

Auf der Schlei bei Schleswig ist am Sonntagmorgen ein Sportkatamaran gekentert. Dabei sind laut der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zwei Männer bei Windböen von bis zu 61 Kilometern pro Stunde vom Katamaran gefallen. Anschließend konnte sich einer wieder auf das Boot retten, der zweite Mann trieb im Wasser und versuchte vergeblich, das Schleiufer zu erreichen. Nach rund 15 Minuten waren die Einsatzkräfte der DGzRS mit einem Boot vor Ort. Sie konnten die beiden Männer unverletzt an Bord nehmen. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Tierschutzzentrum in Kappeln feiert Jubiläum

Das Tierschutzzentrum Weidefeld in Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg) hat am Wochenende seinen 20. Geburtstag gefeiert. Die Einrichtung des Deutschen Tierschutzbundes gilt als die größte ihrer Art in Norddeutschland. Unter den 300 bis 500 Tieren, die dort leben, sind auch viele exotische Arten. Leiterin Katrin Umlauf sagte: "Unsere Arbeit macht wichtig, dass wir den Tieren helfen, die in Not geraten, die woanders schwierig unterkommen. Also zum Beispiel eben Exoten wie Schlangen. Wir haben aber auch Bären hier. Das sind alles Tiere, die normalerweise keine Bleibe finden, wenn sie in Not geraten." | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Straßensperrungen in Schleswig und Flensburg

Von Montag an sind zwei wichtige Durchgangsstraßen im Norden des Landes gesperrt. So ist in Flensburg-Weiche der Ochsenweg bei der Bahnunterführung voll gesperrt. Dort werden voraussichtlich bis zum 25. August Fernwärmerohre saniert. Außerdem ist in Schleswig die Bismarckstraße aufgrund eines Rohrbruches und Asphaltarbeiten teilweise gesperrt, die Sperrung soll bis zum 28. August bestehen. | NDR Schleswig-Holstein 17.07.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.07.2023 | 16:30 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Flensburg vom 10. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Flensburg vom 3. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Strand an der Ostsee © Tourismusagentur Lübecker Bucht Foto: Tourismusagentur Lübecker Bucht

Ausflüge for free: Aktivitäten in Lübeck, Ostholstein und Lauenburg

An der Lübecker Bucht, in Lübeck und im Lauenburgischen gibt es in den Sommerferien jede Menge zu erleben und vieles ist sogar kostenlos. mehr

Videos