Stand: 22.03.2023 17:35 Uhr

Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Dithmarschen, Steinburg und dem südlichen Nordfriesland. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Heide vom 22. März 2023.

Demonstrationen bei Agrarministerkonferenz in Büsum

In Büsum (Kreis Dithmarschen) hat am Mittwoch die dreitägige Agrarministerkonferenz mit den Ländern und Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) begonnen. Es geht darum, wie der Umbau der Nutztierhaltung hin zu mehr Nachhaltigkeit klappen soll und wie die Landwirtschaft sich in Zukunft zum Beispiel auch um den Landschafts- und Umweltschutz kümmern kann. Konkrete Beschlüsse sind allerdings nicht zu erwarten. Landwirtschafts- und Umweltverbände riefen zu Protesten am Rande der Agrarministerkonferenz auf: Nach Polizeiangaben kamen gut 400 Trecker nach Büsum, außerdem liegen etwa 60 Fisch- und Krabbenkutter im Hafen. Zusammen mit ihren Kollegen aus der Landwirtschaft protestierten die Fischer lautstark gegen geplante EU-Vorgaben zum Schutz von Natur und Fischbeständen. Sie wollen am Donnerstag zu einer Protestfahrt auslaufen. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 17:00 Uhr

Polizei ermittelt weiter nach mutmaßlicher Gewalttat an 13-Jähriger in Heide

Nachdem in Heide (Kreis Dithmarschen) eine 13-jährige von einer Gruppe junger Mädchen gequält worden sein soll, ermittelt die Polizei wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung. Auch ein Raub steht im Raum, weil dem Mädchen wohl die Jacke und das Smartphone entwendet wurden. Bei den mutmaßlichen Haupttäterinnen handelt es sich um drei junge Mädchen. Laut Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) sind zwei von ihnen unter 14 Jahre alt und damit strafunmündig. Das Jugendamt ist bereits eingeschaltet. Dem älteren Mädchen droht ein Jugendgerichtsverfahren. Ob das in einer Jugendstrafe enden wird, müsse ein Gericht klären, so die Innenministerin. Die Polizei hat mittlerweile auf Twitter dazu aufgerufen, ein kursierendes Video der Tat nicht weiter in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 16:30 Uhr

Schleswig-Holstein bleibt beliebt bei Gästen und Einheimischen

Die Ergebnisse einer Marktforschungsstudie der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TA.SH) sind da. Befragt wurden neben Gästen aus anderen Bundesländern auch Einheimische aus Schleswig-Holstein dazu, was Schleswig-Holstein so attraktiv macht. Insgesamt nahmen mehr als 2.000 Menschen teil. Grundaussage: Schleswig-Holstein bleibt ein attraktives Urlaubsland. Vor allem die Orte, wo Wasser in der Nähe ist, sind gefragt - also die Ostsee und die Nordsee, Lübeck, aber auch Sylt und Helgoland, heißt es von der TA.SH. Aber es gibt demnach auch Geheimtipps: etwa die Holsteinische Schweiz mit den Seen oder die Schlei-Region. Wenn es um Veranstaltungen geht, ist die Kieler Woche bei den Gästen am bekanntesten, beliebter ist laut der Erhebung aber der Lübecker Weihnachtsmarkt. Insgesamt ergab die Studie auf einer Skala von 1-10 einen Attraktivitätsmittelwert von 8,5. Damit ist die TA.SH sehr zufrieden. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 14:00 Uhr

Neue Vogelwartin für die Insel Trischen

Trischen vor der Dithmarscher Nordseeküste hat eine neue Bewohnerin: Melanie Theel ist als Vogelwartin auf die Vogelinsel im Wattenmeer gezogen. Sie ist die Nachfolgerin von Till Holsten, der im vergangenen Jahr auf Trischen gearbeitet hatte, und wird bis Oktober auf der ansonsten unbewohnten Insel bleiben. Sie wird in den kommenden Monaten Vögel beobachten und zählen, Brutgebiete erfassen und die Veränderungen der Insel dokumentieren. Außerdem wird sie wie ihre Vorgänger im Internet und in einem eigens eingerichteten Trischen-Blog über ihre Arbeit berichten. Der Naturschutzbund (NABU) setzt seit vielen Jahren Vogelwarte auf der Nordsee-Insel ein, jeweils Mitte März bezieht ein neuer Vogelwart die Holzhütte auf der Insel. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 08:30 Uhr

Kegelrobben ausgewildert

Nun durften sie endlich raus in die Freiheit: Das Team der Seehundstation Friedrichskoog (Kreis Dithmarschen) hat bereits am Wochenende zehn Robben ausgewildert. Fünf weitere Robben sollen laut Tierärztin Ulrike Meinfelder noch in dieser Woche raus. Nachdem Anfang März eines der Tiere an der Geflügelpest verendet war, mussten die verbliebenen Robben zur Sicherheit erst einmal in der Station bleiben. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 08:30 Uhr

Erneuter Warnstreik am Hamburger Flughafen am Donnerstag

Reisende, die am Donnerstag von Hamburg aus in den Urlaub fliegen wollen, müssen sich erneut auf Ausfälle einstellen. Die Gewerkschaft ver.di gab bekannt, dass es erneut einen 24-stündigen Warnstreik geben soll, beginnend mit der Nachtschicht am Mittwochabend. Aufgerufen sind unter anderem Mitarbeitende bei der Bordkartenkontrolle und der Flughafengesellschaft. Ver.di fordert 10,5 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 500 Euro mehr im Monat für die Beschäftigten. Die Arbeitgeber lehnen das ab. | NDR Schleswig-Holstein 22.03.2023 07:00 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Heide

Das Studio Heide liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Das Team ist zuständig für die Kreise Steinburg und Dithmarschen, die Landschaft Stapelholm, die Halbinsel Eiderstedt und die Insel Helgoland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Heide 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus den Kreisen Steinburg und Dithmarschen, der Landschaft Stapelholm, von der Halbinsel Eiderstedt und der Hochseeinsel Helgoland - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.03.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Personen demonstrieren vor einem Restaurant © Jannis Große Foto: Jannis Große

"Geheimes" AfD-Treffen: Proteste und Polizei in Neumünster

Ein Großaufgebot von Polizisten und zahlreiche Demonstranten waren vor Ort. Es hatte Hinweise auf rechtsextreme Teilnehmer gegeben. mehr

Videos