Rellingen: Unfall zwischen zwei Linienbussen

Stand: 10.06.2021 17:27 Uhr

Am Donnerstagmittag sind an einer Kreuzung in Höhe des Halstenbeker Wegs in Rellingen (Kreis Pinneberg) zwei Linienbusse zusammengestoßen. Vier Menschen wurden leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, hatten sich die Busfahrer wohl per Handzeichen über die Vorfahrt verständigt - und sich dabei missverstanden. Deshalb kam es zu einem Zusammenstoß. Nach Angaben der Beamten kam der 63-jährige Fahrer des einen Busses gerade von der A23 und wollte nach links abbiegen. Der 25-jährige Fahrer des zweiten Fahrzeugs hatte eigentlich Vorfahrt. Beide Busfahrer gaben Gas - es kam zum Unfall. Die Polizei ermittelt.

Vier Menschen leicht verletzt

Bei dem Unfall wurden insgesamt vier Menschen leicht verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus. Beide Busse waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ersten Schätzungen zufolge ist ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro entstanden. Der Halstenbeker Weg war für mehr als eine Stunde gesperrt.

Weitere Informationen
Warndreieck auf Fahrbahn © dpa Foto: Frank Mächler

Rettungshubschrauber auf A7 - kurzzeitige Vollsperrung

Ein hoch geschleudertes Metallteil hat einen Autofahrer verletzt. Die A7 zwischen Bordesholm und Warder musste voll gesperrt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.06.2021 | 16:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Luftaufnahme des Kieler Standorts der ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) bei Nacht. © ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS)

Milliarden-Auftrag für Kieler Werft

ThyssenKrupp Marine Systems baut für die Deutsche Marine neue U-Boote. Es geht um knapp 2,8 Milliarden Euro. mehr

Videos