Neuer Wohnraum auf Sylt: Nicht nur Lob für großes Bauprojekt

Stand: 13.08.2021 05:00 Uhr

Dort wohnen, wo man arbeitet - das ist nicht überall selbstverständlich. Denn Wohnraum ist teuer, wie zum Beispiel in List auf Sylt. Dort sollen jetzt auf dem Gelände der ehemaligen Marineversorgungsschule 300 Wohnungen für Sylter entstehen.

Das Gelände am nördlichsten Zipfel der Insel ist so groß wie 18 Fußballfelder. Bislang ist es auf Sylt einmalig, dass so viele Dauerwohnungen auf einem Gelände gebaut werden können. Zunächst sollen fünf der ehemaligen Kasernen saniert werden. Das bedeutet Wohnraum für 100 Mieter. Der Preis soll bei unter zehn Euro pro Quadratmeter liegen. Ende 2022 soll der Umbau fertig ein. 46 der insgesamt 300 Wohnungen sind Sozialwohnungen.

Insel ist schon zu voll

Trotzdem gibt es Kritik an dem Projekt. Denn 300 Wohnungen für Sylter in einem Ort mit rund 1.600 Einwohnern, das sei zu viel, heißt es von vielen Insulanern. Lists Bürgermeister Ronald Benck (CDU) sieht das anders: "Täglich auf der Straße treffe ich Leute, die einfach händeringend darauf warten, dass hier Dauerwohnraum geschaffen wird, gerade in List." Er verweist auf eine komplett vorhandene Infrastruktur mit Friseur, Verbrauchermarkt, Bank- und Postfiliale und allem, was nötig sei, um in List autark leben zu können. "Von daher ist das Interesse, hier leben zu wollen, sehr groß", sagt Benck.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass der Investor zusätzlich 89 Ferienwohnungen auf dem Gelände bauen will. Die Insel sei auch ohne diese neuen Ferienwohnungen schon zu voll, sagen viele Insulaner. Nach Angaben der Gemeinde soll das gesamte Projekt 250 Millionen Euro kosten.

Weitere Informationen
Ein Wagen mit der Aufschrift "Sylt Go!" fährt auf einer Straße. © NDR

Gegen Stau auf Urlaubsinsel Sylt: Fahrservice per App

Neue E-Kleinbusse sollen dafür sorgen, dass sich Menschen lieber fahren lassen - statt das eigene Auto auf Sylt zu benutzen. mehr

Gunter Sachs mit Ehefrau Mirja auf Sylt (1970) © picture-alliance Foto: Sven Simon

Wie Sylt zur Sehnsuchtsinsel der Schönen und Reichen wurde

Im Zweiten Weltkrieg wird Sylt Sperrgebiet. Am 15. Juni 1946 wird die Badesaison wieder eröffnet. Auch die Promis kehren später zurück. mehr

Eine Holztreppe führt über Dünen zum Strand in Westerland auf Sylt. © imago/imagebroker

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Partys feiern, Sport treiben, die Natur im Watt und in den Dünen genießen: Sylt bietet für jeden Urlaubertyp etwas. mehr

Die "Dornier Wal" D-1422 im Jahr 1930 auf dem Hudson River vor der Skyline von New York. © dpa-Bildfunk Foto: Dornier

Wolfgang von Gronau: Flug-Revoluzzer von Sylt

Ein Grabstein in List auf Sylt erinnert seit 1977 an einen ganz Großen für die Deutsche Luftfahrt: Wolfgang von Gronau. Vor 90 Jahren ist er von List aus Richtung New York geflogen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.08.2021 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg (FDP) spricht auf einer Pressekonferenz. © NDR

Corona-Quarantäne: Kein Lohnersatz mehr für Ungeimpfte in SH ab dem 1. Oktober

Kein Geld mehr für die meisten Ungeimpften bei einer angeordneten Corona-Quarantäne: Das gilt ab dem 1. Oktober in SH. mehr

Videos