Stand: 23.11.2018 12:28 Uhr

Nach Vergiftungen: Flüchtlinge aus Klinik entlassen

Nach mehreren Vergiftungsfällen in der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Boostedt (Kreis Segeberg) haben die Flüchtlinge die Krankenhäuser wieder verlassen. Bis zu zehn Bewohner mussten in den vergangenen Wochen behandelt werden. Die Polizei vermutet, dass sie absichtlich giftige Substanzen genommen haben, um einer Abschiebung zu entgehen. Was genau die Flüchtlinge eingenommen haben, weiß die Polizei noch nicht. Es handelt sich nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein wohl nicht um natürliche Kräuter, sondern um andere Substanzen. Die Polizei ermittelt.

"Deutschlandweit ein bekanntes Phänomen"

Nach ersten Erkenntnissen soll ein unbekannter Mann die giftigen Substanzen verteilt haben. Ob dahinter ein finanzielles Interesse stand, ist noch unklar. Ein Sprecher des Innenministeriums in Kiel sagte, Flüchtlinge, die giftige Substanzen nehmen würden, um einer Abschiebung zu entgehen, sei ein "deutschlandweit bekanntes Phänomen". In Boostedt sind 1.200 Geflüchtete untergebracht. Die meisten von ihnen haben keine Bleibeperspektive.

Weitere Informationen

Boostedter Flüchtlinge sollen sich vergiftet haben

In der Flüchtlingsunterkunft in Boostedt sollen mehrere Menschen absichtlich giftige Substanzen eingenommen haben. Die Polizei geht davon aus, dass sie ihre Abschiebung verhindern wollten. mehr

Auf Streife in der Flüchtlingsunterkunft Boostedt

26.10.2018 19:30 Uhr

Im Sommer hatten sich Boostedter Bürger über einige Bewohner der Flüchtlingsunterkunft beschwert: Sie seien laut, würden pöbeln und stehlen. Daraufhin bekam die Polizeistation Verstärkung. mehr

Weniger Flüchtlinge und mehr Betreuung in Boostedt

19.09.2018 19:30 Uhr

Das Verhalten einiger Flüchtlinge in der Erstaufnahmeunterkunft in Boostedt sorgt für Unruhe in der Gemeinde. Auf einer Bürgerversammlung sicherte Innenminister Grote zu, die Probleme lösen zu wollen. mehr

Boostedt, seine Flüchtlinge und ein Hilferuf

08.08.2018 19:30 Uhr

Mit deutlichen Worten kämpft Boostedts Bürgermeister um Aufmerksamkeit. Einige Bewohner der Erstaufnahme für Asylsuchende seien zum Problem geworden. Helfen soll die Landesregierung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.11.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:31
Schleswig-Holstein Magazin
02:06
Schleswig-Holstein Magazin
00:51
Schleswig-Holstein Magazin