Stand: 16.01.2020 05:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Küstenkraftwerk in Kiel soll CO2 einsparen

Das neue Küstenkraftwerk in Kiel hat etwa 290 Millionen Euro gekostet und es soll jährlich eine Million Tonnen CO2 einsparen. Am Donnerstag ist es offiziell in Betrieb genommen worden - mit Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) und Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD).

Stadtwerke: Spezieller Wassertank speichert Wärme

Das neue Gasheizkraftwerk ist laut den Stadtwerken besonders flexibel. "Wir sind in der Lage, die regenerativen Energien ideal zu unterstützen", betonte Patrik Hahn von den Stadtwerken Kiel. So kann das Küstenkraftwerk, wie es die Stadtwerke selbst nennen, Fernwärme und Strom aus Gas produzieren. Und es kann überschüssigen Wind- und Solarstrom in Wärme umwandeln, die dann in einem speziellen Wassertank über mehrere Stunden hinweg gespeichert werden kann. "In dem Moment, in dem nicht genügend regenerative Energien zur Verfügung stehen oder kurzfristig vom Netz gehen, sind wir in der Lage mit der Anlage mit einer Leistung von rund 200 Megawatt elektrisch innerhalb von fünf Minuten ans Netz zu gehen", erklärte Hahn.

Umweltschützer demonstrieren

Umweltschützer kritisieren, dass das Kraftwerk noch immer mit fossilen Brennstoffen betrieben wird. Einige von Ihnen demonstrierten am Donnerstag vor dem Werkstor. Die Stadtwerke sagen dazu, dass Kraftwerke mit fossilen Energieträgern noch einige Jahrzehnte notwendig sein werden.

Rückbau altes Kohlekraftwerk in den kommenden Jahren

Das Kraftwerk ist bereits seit Ende November am Netz. Es löst das alte Kohlekraftwerk ab, das vor etwa einem Jahr stillgelegt wurde. Das alte Kohlekraftwerk war 1970 in Betrieb genommen worden. In den kommenden Jahren soll der aufwendige Rückbau beginnen. Der Seehafen hat bereits Interesse an dem Gelände bekundet.

Weitere Informationen

So funktioniert das neue Kieler Küstenkraftwerk

07.12.2019 08:00 Uhr

Das neue Kieler Gasheizkraftwerk läuft. Laut Betreiber ist es viel effizienter und umweltfreundlicher als das alte Kohlekraftwerk. Sogar überschüssigen Windstrom kann es verwerten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.01.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:05
Schleswig-Holstein Magazin
00:55
Schleswig-Holstein Magazin
02:58
Schleswig-Holstein Magazin