Jungfernfahrt - Erste E-Lok auf der Halligroute

Stand: 06.12.2021 11:47 Uhr

Die erste elektrische Lokomotive für die Halligroute hat am Montagvormittag ihre Jungfernfahrt gefeiert. Eingeweiht wurde die Lok von Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold.

Die neue E-Lok wird ab sofort auf der Halligroute eingesetzt, die Dagebüll auf dem Festland mit den Halligen Oland und Langeneß verbindet. Sie gehört dem Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein (LKN). Auf der rund neun Kilometer langen Strecke sind, neben den anderen Bahnen des LKN, normalerweise nur die Loren der Halligbewohner unterwegs. Die neue Lokomotive ist nun die erste elektrisch betriebene Lokomotive, die den vor rund zwölf Jahren erneuerten Deich befährt.

Nicht für Personenverkehr vorgesehen

Eine E-Lok hängt an einem Kran. © NDR Foto: Timo Drahn
Heil in Dagebüll angekommen_ Die erste E-Lok in Diensten des LKN fährt nach ihrer offiziellen Einweihung emissionsfrei durch den Nationalpark Wattenmeer.

Hergestellt hat die neue Hallig-Lok das niedersächsische Unternehmen Schöma. Finanziert wurde der 361.000 Euro teure Bau mit Fördermitteln aus dem IMPULS-Programm des Landes. Gäste wird die neue Bahn allerdings nicht befördern. Sie dient als Einsatzfahrzeug des LKN auf der Route und wird vor allem Baumaterialien für den Küstenschutz befördern.

Jedes Jahr transportieren die Loks 5.000 Pfähle, 500 Tonnen Deckwerksteine und 120 Tonnen Kies, um die Halligen zu sichern. Und das geht mit der neuen Lok umweltschonender als bisher, sagt LKN-Direktorin Birgit Matelski, Klimaschutz sei Küstenschutz.

Eine E-Lok hängt an einem Kran. © NDR Foto: Timo Drahn
AUDIO: Eine E-Lok für den für Küstenschutz (1 Min)

Ihre erste Fahrt absolvierte die E-Lok am Montagvormittag um 10:00 Uhr. Los ging es am Bauhof des LKN. Neben Birgit Matelski war auch Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) mit an Bord.

Weitere Informationen
Das Sperrwerk in Husum und ein Kran liegen im Sonnenlicht. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Weltgrößter Mobilkran hebt Husumer Sperrwerks-Tore

Bis zu 65 Tonnen wiegen die Tore jeweils - sie werden zum ersten Mal auf mögliche Schäden untersucht. mehr

Die Warft auf Hallig Suedfall, Nordfriesland, © picture-alliance / HB-Verlag Foto: Sabine Lubenow

Die Halligen: Wind, Wellen und Einsamkeit

Einsamkeit und die Naturgewalten bestimmen das Leben auf den kleinen Nordsee-Inseln. Einige sind beliebte Ausflugsziele. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 06.12.2021 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Mitarbeiterin des Testzentrums am Platz der Weltausstellung in Hannover hält einen Teststab für einen Schnelltest auf das Coronavirus in ihren Händen. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Corona in SH: Inzidenz steigt auf 844,9

Innerhalb von 24 Stunden sind 5.459 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Die höchste Inzidenz gibt es im Kreis Segeberg mit 1.114,7. mehr

Videos