Ein Schild "Bitte Nachweis vorlegen: Getestet, Geimpft, Genesen" hängt an der Kasse vom Kino am Raschplatz. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona: Regierungserklärung im Landtag

Stand: 23.09.2021 05:00 Uhr

Sind wir in der Pandemie auf dem Weg zurück in die Normalität? Darum geht es am Donnerstag im Kieler Landtag in einer Regierungserklärung. Weil Regierungschef Daniel Günther (CDU) erkrankt ist, wird diese Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) halten.

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein sinkt Tag für Tag. Und auch, weil die schweren Covid-19-Erkrankungen rückläufig sind, hatte die Landesregierung eine neue Corona-Verordnung beschlossen, die seit Montag (20.9.) gilt. Seitdem haben Geimpfte, Genesene und Getestete mehr Freiheiten. Details zu den Beweggründen der Jamaika-Regierung werden am Donnerstag in einer Regierungserklärung bekannt gegeben.

In vielen Bereichen, in denen die 3G-Regel (geimpft, getestet und genesen) gilt, wurden am Montag in Schleswig-Holstein die Corona-Beschränkungen aufgehoben. Die Maskenpflicht bleibt künftig nur noch beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr oder dem Einzelhandel bestehen - bei vielen Veranstaltungen wie Kinobesuch oder Sportveranstaltungen gibt es keine Obergrenzen mehr für Zuschauer. Die Kontakt-Nachverfolgung beim Restaurant-Besuch ist passé.

Weitere Informationen
Heiner Garg (FDP) am Pult im Plenarsaal des Landeshauses in Kiel. © NDR

Minister Garg: Maskenpflicht an Schulen soll bald fallen

Gesundheitsminister Garg kündigte im Landtag an, dass Kinder in Schulen voraussichtlich ab Ende Oktober keine Masken mehr tragen müssen. mehr

AfD will Corona-Tests an Schulen abschaffen

Mit aufgerufen im Zuge der Debatte wird ein Antrag des Zusammenschlusses der AfD, mit dem Corona-Tests an Schulen abgeschafft werden sollen. Sowohl die Testung vor Ort noch der Nachweis eines negativen Testergebnisses seien "zur Durchführung von Präsenzunterricht weder erforderlich noch verhältnismäßig", heißt es in dem Papier. 

Stegner hält seine letzte Rede als Landtagsabgeordneter

Für SPD-Politiker Ralf Stegner ist es heute ein besonderer Tag: Er hält am Nachmittag seine letzte Rede als Landtagsabgeordneter und wird dann am Abend feierlich verabschiedet. Mehr als 30 Jahre war das Landeshaus in Kiel Stegners berufliche Heimat. 16 Jahre lang war er Abgeordneter, lange Jahre Chef der Nord-SPD und 13 Jahre lang SPD-Fraktionsvorsitzender. Auch als Ex-Minister und SPD-Bundesvize kennt der 61-Jährige Berlin schon bestens. Stegner wechselt die politische Bühne und wird nach der Wahl am 26. September auf Platz drei der Landesliste sicher in den Bundestag einziehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 23.09.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther hält eine Pressekonferenz. © NDR

Bald keine Maskenpflicht mehr im Unterricht - Schüler in SH finden's super

Die Reaktionen auf die Ankündigung der Landesregierung fallen überwiegend positiv aus. Tenor: eine vertretbare Entscheidung. mehr

Videos