Ein Schwertransport fährt auf einer Straße © NDR

280-Tonnen-Trafo erreicht Umspannwerk in Oststeinbek

Stand: 09.12.2021 12:27 Uhr

Am Montag ist ein besonderer Schwertransport in Lauenburg gestartet. Um das Ziel in Oststeinbek mit der Fracht - einem 280 Tonnen schweren Trafo - zu erreichen, war Millimeterarbeit gefragt.

In der Nacht zu Donnerstag hat der dritte von insgesamt vier benötigten Transformatoren (Trafos) das Umspannwerk in Oststeinbek (Kreis Stormarn) erreicht. Jeder Trafo wiegt 280 Tonnen, das Fahrzeug selbst rund 420 Tonnen. Schritttempo, schneller kann der Spezialtransporter nicht fahren. Rund 40 Kilometer hatte der Koloss vom Elbe-Lübeck-Kanal in Lauenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) bis nach Glinde (Kreis Stormarn) so schon geschafft - immer schön langsam mit einem Top-Speed von maximal fünf Stundenkilometern.

Der Tross darf nur nachts fahren, außerdem hält seinem Gewicht nicht jede Straße stand. Also mussten Umwege eingeplant werden. In der Nacht zu Donnerstag standen die letzten etwa sieben Kilometer auf dem Plan.

Transporter wird per Fernsteuerung manövriert

Pünktlich um 20 Uhr setzte sich das Spezialfahrzeug in Bewegung - per Fernsteuerung. Der Fahrer lief die ganze Zeit mit und konnte so an engen Stellen immer genau sehen, wie viel Platz noch ist. Die ganze Strecke konnte der Schwertransport aber nicht mit Vollgas fahren, denn an vielen Stellen ging es um Millimeter. Die Mitarbeiter mussten immer wieder rangieren.

Die erste Fahrt hatte noch sieben Nächte gedauert, der dritte Trafo erreichte sein Ziel bereits um 22.30 Uhr der dritten Nacht. Für das Spezialfahrzeug geht es jetzt wieder zurück nach Lauenburg - für den letzten Transport eines mehrere Hundert Tonnen schweren Trafos.

Weitere Informationen
Ein Schwertransport fährt auf einer Straße © NDR
1 Min

Trafo-Schwertransport: 700 Tonnen auf Achse

Das Umspannwerk in Oststeinbek bekommt neue Transformatoren. Der Transport von Lauenburg aus erfordert viel Geduld 1 Min

Ein Schwerlasttransport steht auf einer Kreuzung auf dem Weg nach Oststeinbek © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt

Schwertransport mit 350-Tonnen-Trafo ist endlich am Ziel

Der Schwertransport hat auch die letzte Abbiegung gemeistert. Nach sieben Nächten Fahrt ist er am Ziel, aber schon am Donnerstag geht es weiter. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 09.12.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die Baustelle der Fehmarnbelt-Querung im September 2021.

Fehmarnbelttunnel: Leipziger Richter verhängen Teil-Baustopp

Das Bundesverwaltungsgericht folgte einem Antrag des Aktionsbündnisses gegen eine feste Fehmarnbeltquerung. Es geht um den Erhalt von Riffen. mehr

Videos