Stand: 30.12.2022 09:19 Uhr

Polizei Osnabrück warnt vor illegalen Böllern

Nahaufnahme von zwei Böllern neben einer Feuerwerkbatterie © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Bockwoldt
Laut Polizei haben illegale Böller oft eine enorme Sprengkraft. (Themenbild)

In der Silvesternacht will die Polizeidirektion Osnabrück besonders präsent sein. Es ist das erste Silvester ohne Auflagen nach der Corona-Zeit - viele Menschen werden in der Silvesternacht unterwegs sein und feiern. Deshalb sind auch viele Beamte im Einsatz, so ein Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. Dabei liegt Ihr Augenmerk auch auf illegalem Feuerwerk. Das habe oft eine enorme Sprengkraft, so der Sprecher weiter. Abgetrennte Gliedmaßen oder schwere Verbrennungen seien keine Seltenheit. Besonders floriert der Markt mit illegalem und gefährlichem Feuerwerk im Grenzgebiet zu den Niederlanden. Im niederländischen Enschede hatte bereits an Weihnachten ein 13-jähriger Junge mehrere Finger durch einen illegalen Böller verloren.

Weitere Informationen
Feuerwekrsraketen liegen in einem Kaufhaus zum Verkauf bereit. © dpa-Bildfunk Foto: Lino Mirgeler

"Feuerwerkstouristen": Ansturm aus den Niederlanden

In den niedersächsischen Grenzregionen boomt der Verkauf von Feuerwerk. Bis zu neun von zehn Kunden sind Niederländer. (29.12.2022) mehr

Polizisten stehen vor einer Bunkeranlage in Bad Bentheim (Razzia). © picture alliance/dpa | Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Rund 250 Tonnen illegale Feuerwerkskörper sichergestellt

Ein Großaufgebot von Polizisten aus Deutschland und den Niederlanden durchsuchte mehrere Objekte. Es gab zwei Festnahmen. (21.12.2022) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.12.2022 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Fahrradfahrer fährt während einer Demonstration des neuen Abbiegeassistenten neben einem Lastwagen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Tödliche Fahrrad-Unfälle mit Lkw: Technik könnte sie verhindern

Es gibt Abbiege-Assistenzsysteme - die sind bisher aber nur für einen kleinen Teil der Lkw und Busse Pflicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen