In einem Gerichtssaal ist auf einem Tisch das Schild "Angeklagter" aufgestellt. © picture alliance/dpa/Swen Pförtner Foto: Swen Pförtner

Lkw-Raub während der Fahrt: Angeklagter erhält Bewährung

Stand: 02.07.2021 14:57 Uhr

Mit fünf Unbekannten soll ein 34-Jähriger versucht haben, auf der A1 bei Osnabrück einen Lastwagen bei voller Fahrt auszurauben. Weil der Plan scheiterte, fiel die Strafe des Amtsgerichts milde aus.

Die Kammer verurteilte den Angeklagten am Freitag zu einem Jahr und vier Monaten Haft, ausgesetzt zur Bewährung. Sie blieb damit weit hinter der Forderung der Staatsanwaltschaft Osnabrück zurück, die sich für eine zweijährige Haftstrafe ausgesprochen hatte. Neben der nicht vollendeten Tat begründete das Gericht seine Entscheidung damit, dass die Rolle des 34-Jährigen nicht klar nachzuweisen sei.

Videos
Angeklagter im Gerichtssaal.
2 Min

Bewährungsstrafe für Versuch Lkw bei voller Fahrt auszurauben

Eine Diebesbande hatte auf der A1 zugeschlagen. Ein anderer Lkw-Fahrer hatte die Polizei gerufen und die Tat gefilmt. 2 Min

War Angeklagter ahnungsloser Mitläufer?

Darüber hinaus spielte die persönliche Geschichte beim Strafmaß eine Rolle. Pandemiebedingt sei sein Geschäft nicht gelaufen und der Rumäne habe darauf hin versucht, in Deutschland Geld zu verdienen. Dies habe jedoch nicht funktioniert. Dass der Angeklagte bei dem versuchten Raub jedoch nur ahnungsloser Mitläufer war, glaubte ihm das Gericht allerdings nicht. Die übrigen fünf Täter konnte die Polizei nicht fassen, der Angeklagte machte vor Gericht keine Angaben zu ihnen.

Ein Täter stand bei voller Fahrt auf Motorhaube

Zusammen hatte die Gruppe laut Anklage in der Nacht zum 30. März am Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück zunächst einen Lkw ausgespäht, der teure Elektrogeräte wie Laptops geladen hatte. Dann soll die Gruppe auf der A1 mit einem Auto nah an den Lkw herangefahren sein. Ein Mitglied sei auf die Motorhaube des Pkw geklettert und habe von dort aus - und letztendlich erfolglos - versucht, das Bügelschloss des Anhängers aufzuflexen. Mittäter sollen mithilfe von zwei weiteren Autos versucht haben, den nachfolgenden Verkehr aufzuhalten, um so mutmaßlich Blicke anderer Autofahrer zu verhindern. Auch dieser Plan ging offenbar nicht auf: Ein Zeuge hatte die Bande bei ihrem Vorhaben gesehen - und rief die Polizei.

Weitere Informationen
Ein Smartphone mit der geöffneten NDR App wird in der Hand gehalten. © NDR Foto: Thomas Hans

Die NDR Niedersachsen App - jetzt laden!

Nachrichten, Musik und Videos: NDR 1 Niedersachsen und Hallo Niedersachsen gibt es auch in einer App. So bekommen Sie auch unterwegs aktuelle News und Livestreams. Die App ist werbefrei und kostenlos. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 02.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Jakob Lübke steht in der Altstadt in Osnabrück. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch

Osnabrücks Nachtbürgermeister: Unsicherheit wegen Corona

Jakob Lübke ist mittlerweile rund ein halbes Jahr im Amt. Er soll Schnittstelle und Ansprechpartner in der Stadt sein. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen