Stand: 07.12.2022 07:38 Uhr

Einwände gegen Starkstromtrasse können eingereicht werden

Ein Strommast steht unter einem wolkenverhangenen Himmel. © NDR Foto: Julius Matuschik
Für einen Abschnitt der geplanten Starkstromtrasse ist das Planfeststellungsverfahren eröffnet worden. (Themenbild)

Für den Abschnitt der geplanten Starkstromtrasse zwischen Cloppenburg und Merzen (Landkreis Osnabrück) ist das Planfeststellungsverfahren eröffnet worden. So heißt es in einer gemeinsamen Bekanntmachung der Samtgemeinden Artland und Bersenbrück sowie der Stadt Bramsche. Das Bauvorhaben wird nun geprüft. Einwände können bis Februar bei den betroffenen Kommunen eingereicht werden. Die neue 380-Kilovolt-Stromtrasse vom Netzbetreiber Amprion soll durch Windkraft erzeugten Strom aus dem Norden in Richtung Süden transportieren.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 07.12.2022 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Windenergie

Strom

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Darstellung, die eine Ampel am Galgen zeigt. © picture alliance/Caro|Bastian

Ampel-Galgen im Raum Osnabrück: Ermittlungen eingestellt

Unbekannte hatten die Galgen während der Bauernproteste aufgestellt. Verdächtige ließen sich nicht finden. mehr

Aktuelle Videos aus Niedersachsen

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?