Stand: 07.02.2020 15:07 Uhr

Zugunfall Bremen: Störungen dauern noch eine Woche

Ein entgleister Zug steht am Bahnhof in Bremen. © dpa-Bildfunk Foto: Jörg Sarbach
Auf der Strecke Bremen-Delmenhorst ist nach einem Güterzug-Unfall nur ein Gleis befahrbar.

Der in Bremen entgleiste Güterzug zieht noch bis Ende der kommenden Woche Störungen im Bahnverkehr nach sich. Bis einschließlich Freitag, 14. Februar, müssen Reisende auf der Strecke zwischen Bremen und Delmenhorst mit Verspätungen bis zu 15 Minuten rechnen. Auch einzelne Zugausfälle sind nach Angaben einer Bahnsprecherin nicht ausgeschlossen. Prinzipiell verkehrten aber alle Züge wieder, seitdem am Donnerstag ein Gleis wieder freigegeben wurde. Am Dienstag waren im Bahnhof Bremen-Neustadt neun leere Waggons eines Güterzuges entgleist. Sie verbogen Schienen und Weichen, beschädigten Oberleitungen und den Bahnsteig.

VIDEO: Bremen: Bahnstrecke tagelang gesperrt (4 Min)

Weichen sollen Mitte der Woche kommen

Derzeit werden nach Angaben der Sprecherin die Reparaturarbeiten vorbereitet. Mitte kommender Woche erwartet die Bahn die neuen Weichen in Bremen. Zur Schadenshöhe machte sie keine Angaben. Die Polizei geht indes von einem Schäden in Millionenhöhe aus. Noch immer ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Experten suchen nach der Ursache.

Auf diesen Strecken kommt es zu Verspätungen

Über die zwei Gleise, die bei dem Unfall beschädigt wurden, läuft der gesamte Bahnverkehr von Bremen Richtung Oldenburg, Wilhelmshaven und Emden. Von den Verspätungen sind folgende Verbindungen betroffen:

  • IC-Züge Norddeich Mole - Emden - Bremen - Hannover - Magdeburg - Leipzig - Dresden
  • ICE-Züge zwischen Bremen und Oldenburg
  • RE 1 Hannover Hbf - Bremen Hbf - Oldenburg Hbf - Leer(Ostfriesl) - Emden Hbf - Norddeich-Mole
  • RB 58 der Nordwestbahn von Osnabrück nach Bremen endet in Delmenhorst, in Richtung Osnabrück entfällt der Startpunkt Bremen-Hauptbahnhof, die Züge starten in Delmenhorst

Weitere Informationen
Ein entgleister Wagon wird von Bahnarbeitern mit einem Kran auf die Gleise gehoben. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Nach Zug-Unfall in Bremen: Ein Gleis wieder frei

Auf der Bahnstrecke Bremen-Delmenhorst fahren seit heute Morgen wieder Züge - zunächst jedoch nur eingleisig. Dadurch kommt es vorerst weiter zu Behinderungen im Regionalverkehr. (06.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 07.02.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Landwirt erntet auf einem staubigen Feld Kartoffeln. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Bislang erneut zu wenig Niederschläge im Winter

Das Niederschlagsdefizit ist vor allem im Osten des Landes sehr groß. Die Lage für die Landwirte bleibt angespannt. mehr

Ein Erstklässler schreibt etwas auf einen Zettel. © dpa Foto: Armin Weigel

Grundschulen in Niedersachsen: Unmut über Corona-Politik

Lehrer klagen, dass sie ständig zwischen Unterrichtsformen und -gruppen wechseln. Der Kultusminister verteidigt den Weg. mehr

Von mehreren Traktoren sind nur die Reifen zu sehen. © picture alliance Foto: Jonas Walzberg

Landwirte wollen in Berlin für bessere Preise demonstrieren

Auch Bauern aus dem Landkreis Diepholz und der Region Oldenburg-Ostfriesland sind auf dem Weg. Protestiert wird morgen. mehr

Ein Angler steht mit seinem Hund an einem Gewässer. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Anglervereine haben wegen Corona-Beschränkungen Zulauf

Knapp 25 Prozent mehr Fischerprüfungen zählte der Anglerverband Niedersachsen 2020 im Vergleich zum Vorjahr. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen