Stand: 12.02.2018 14:28 Uhr

Zu wenig Kinderärzte? Eltern und Verband klagen

Bild vergrößern
Immer mehr Untersuchungen, immer weniger Mediziner? Eltern klagen über einen Mangel an Kinderärzten. (Themenbild)

Wenn es nach der offiziellen Statistik geht, fehlt in ganz Niedersachsen ein einziger Kinderarzt, und zwar im Landkreis Nienburg. Doch dass die Theorie mit der Realität übereinstimmt, bezweifelt der Sprecher der kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN): Übervolle Wartezimmer gebe es vielerorts, sagte Detlef Haffke im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. Gerade in kinderreichen Stadtvierteln und ländlichen Ballungsräumen sei die Zahl der behandelten Kinder pro Arzt deutlich zu hoch.

Statistik: Zu viele Ärzte

In eklatantem Widerspruch zu diesen Befunden stehen die Bedarfspläne des gemeinsamen Bundesausschusses von Ärzten und Krankenkassen. Je nach Region muss ein Arzt in Niedersachsen demnach zwischen 2.400 und 4.400 Kinder betreuen. Im Landkreis Leer etwa verzeichnet der Ausschuss zehn Kinderärzte, die sich um 30.000 Kinder kümmern. Das entspricht in der Logik der Pläne einer Versorgungsquote von 130 Prozent, und damit Überversorgung. Auch im Landkreis Cloppenburg praktizieren rechnerisch mehr Fachmediziner als erforderlich, nämlich elf für 34.000 Kinder.

Videos
01:32
NDR//Aktuell

Kinderärzte in Hamburg schlagen Alarm

10.01.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell

Die Kinderärzte in Hamburg schlagen Alarm. Viele von ihnen arbeiten am Limit. Sie sehen einen Versorgungsmangel in der Hansestadt. Grund ist unter anderem der höhere Zeitbedarf. Video (01:32 min)

Praxis: Zu wenige Ärzte

"Das sind Zahlen, die mit der Realität vor Ort nichts mehr zu tun haben", sagte Haffke. Einen regelrechten "Aufschrei der Eltern" gebe es in vielen Regionen, sagte Haffke. Unter anderem müssten immer mehr vorgeschriebene Untersuchungen bei immer weniger Ärzten durchgeführt werden. Oft verlängerten sich die Wege zur nächsten Praxis erheblich. Und immer mehr Kinderärzte stehen Haffke zufolge nicht mehr für die allgemeine Versorgung zur Verfügung, weil sie sich als Pneumologen, Kardiologen oder Chirurgen spezialisiert haben.

Leeraner Kinderarzt bestätigt Befund

Auch Kinderarzt Dr. Rolf Hartmann aus Leer bestätigt die Probleme im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. Und ergänzt, dass Kinder und Eltern inzwischen für Schulen und Krippen immer häufiger Bescheinigungen vom Arzt bräuchten. Auch akute Epidemien wie die momentane Grippewelle sorgten für eine hohe Auslastung der bestehenden Praxen. Erst kürzlich hatte Sozialministerin Carola Reimann (SPD) zudem den allgemeinen Ärztemangel thematisiert und eine Landarzt-Quote ins Gespräch gebracht.

Bundesregierung lässt realen Bedarf prüfen

Die empirische Beweislast scheint erdrückend - doch solange in der Theorie alles in Ordnung ist, wird sich wohl nichts ändern. Zunächst muss deshalb geklärt werden, ob tatsächlich eine derartige Lücke zwischen errechnetem und realem Bedarf klafft. Die Bundesregierung lasse deshalb die genaue Bedarfssituation vor Ort nun wissenschaftlich untersuchen, sagte Haffke. Bis ein Ergebnis vorliege, könne es aber noch lange dauern.

Weitere Informationen

Kinderarzt-Wartezeiten: Hamburg bessert nach

Laut Erhebungen der Kassenärztlichen Vereinigung müssen Eltern in Hamburg länger auf einen Termin beim Kinderarzt warten als noch vor fünf Jahren. Die Stadt verspricht vier neue Ärzte. (08.01.2018) mehr

03:56
Hallo Niedersachsen

Ärzte aus dem Ausland gegen Ärztemangel

07.01.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Der Ärztemangel ist besonders in der Provinz ein Problem. Viele setzen deshalb auf Mediziner aus dem Ausland, zum Beispiel aus dem spanischsprachigen Raum - auch eine Klinik in Leer. Video (03:56 min)

Weil will Landarzt-Quote für Medizinstudenten

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) will Medizinstudenten verpflichten, nach dem Studium für zehn Jahre auf dem Land zu arbeiten. So könne dem Ärztemangel entgegengewirkt werden. (05.10.2017) mehr

Praxis zu verschenken - und keiner will sie

Ein Schüttorfer Arzt will seine Praxis verschenken. Doch niemand will sie haben. Hausärzte auf dem Land finden selten Nachfolger. Die KVN und die Ärztekammer kämpfen dagegen an. (29.09.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.02.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

05:20
Hallo Niedersachsen

Rettungskräfte im Dauereinsatz

17.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen

Kunst auf Litfaßsäulen in Uelzen

17.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen

Bürger besichtigen neuen Landtag in Hannover

17.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen