Stand: 19.02.2020 20:59 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Zerstörter Adlerhorst: NABU setzt Belohnung aus

Seit 140 Jahren war im Ammerland kein Seeadlerpaar mehr heimisch. Umso erfreuter waren Naturschützer, als vor Kurzem über dem Zwischenahner Meer ein Seeadlerpaar auftauchte. Offenbar wollten sich die Tiere sogar dort niederlassen. In einem Waldstück in Garnholt bei Westerstede hatten sie bereits einen Horst gebaut, um zu brüten. Erst am vergangenen Freitag hatte der Biologe Ralf Strewe den Seeadlerhorst in einer 100 Jahre alten Eiche entdeckt. Zwei Tage später allerdings lag der 25 Meter hohe Baum samt Horst dann auf dem Boden - offenbar absichtlich gefällt, so die Polizei. Am Mittwoch begutachteten Experten den Tatort. Der Naturschutzbund (NABU) hat eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt.

Eiche mit Seeadler-Horst illegal gefällt

Hallo Niedersachsen -

Im Westersteder Ortsteil Groß Garnholt ist eine 100 Jahre alte Eiche illegal gefällt worden. In dem Baum hatte gerade erst ein Seeadlerpaar seinen Horst errichtet.

3,61 bei 18 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Baum wegen geplantem Autobahnbau gefällt?

Der Seeadlerbetreuer des Landes Niedersachsen, Peter Görke, zeigte sich bei NDR 1 Niedersachsen entsetzt. "Was haben die Leute denn gegen den Seeadler? Falls er sich irgendwo hier in der Nähe ansiedelt, müssen wir damit rechnen, dass dort etwas Ähnliches passiert", so Görke. Enno Gehrken vom NABU Bad Zwischenahn hat einen Verdacht, was dahinter stecken könnte: Ganz in der Nähe solle künftig die A20 entlang führen, die geplante Trasse sei drei- bis vierhundert Meter entfernt. "Und dort hinten sollen Windkraftanlagen erneuert werden - also, ich kann eins und eins zusammenzählen", sagt Gehrken. In die gleiche Kerbe schlägt Manfred Knake vom Wattenrat Ostfriesland. Die Polizei hingegen hat bislang noch keine Spur von den Tätern. Unklar ist auch, ob das Seeadlerpaar aus dem Gebiet verschwunden ist oder sich in der Nähe ein neues Nest bauen wird. Nach Angaben von Naturschützern drängt die Zeit, denn die ersten Tiere in Niedersachsen haben bereits Eier gelegt.

Weitere Informationen
Panorama 3

Erbitterter Streit: Adler gegen Windkraft

Panorama 3

In Kreien tobt ein Streit um einen Windpark. Die Bürger lehnen neue Windräder ab - und setzen auf einen Vogel. Die Betreibergesellschaft reagiert - mit einer skurrilen Maßnahme. (16.04.2019) mehr

Landwirt soll Seeadler erschossen haben

Die Staatsanwaltschaft hat einen Tatverdächtigen ermittelt, der einen Seeadler in Balje im Landkreis Stade erschossen haben soll. Möglicherweise wollte er den Wert eines Grundstücks steigern. (08.04.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:02
Hallo Niedersachsen
02:30
Hallo Niedersachsen
02:16
Hallo Niedersachsen