Stand: 18.06.2021 16:58 Uhr

Wilhelmshaven: Schüler lernen nach Schulbrand in Containern

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Schulgebäude. © dpa-Bildfunk Foto: David Hecker
Nach dem Großbrand der Oberschule in Wilhelmshaven gibt es nun offenbar eine Lösung für die Zeit nach den Sommerferien. (Archivbild)

Stadtverwaltung und Schulleitung haben erneut über die Raumfrage für die Klassen der Marion-Dönhoff-Schule in Wilhelmshaven nach den Sommerferien beraten. Für die durch den Großbrand im März obdachlos gewordenen Schülerinnen und Schüler der Oberschule deutet alles auf ein Containerdorf hin, wie Schulleiter Christian Stöver am Freitag sagte. Die Kosten dafür müssen aber noch geprüft werden. Platz wäre unter anderem auf dem Sportplatz der Oberschule. Die Schulleitung hatte diese räumliche Nähe zum alten Standort der abgebrannten Schule gefordert. Einen Umzug in weiter entferne Gebäude oder an andere Schulstandorte lehnte sie ab. Auf der nächsten Sitzung des Schulausschusses soll die Entscheidung bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor einem brennenden Schulgebäude. © dpa-Bildfunk Foto: David Hecker

Wilhelmshaven: Notbetreuung und Unterricht nach Schulbrand

Ab Dienstag werden die Abschlussklassen in Räumen der VHS unterrichtet. Die meisten Schüler lernen zunächst zu Hause. (19.03.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Thomas Mronga, Schulleiter an der Inselschule Baltrum, steht vor der Schule. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Ostfriesische Inseln: Schulen suchen dringend Personal

Laut Landesschulbehörde sind Posten auf Niedersachsens Nordseeinseln schwieriger zu besetzen als auf dem Festland. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen