Stand: 23.06.2019 11:27 Uhr

"Welcome Day": Polizei stimmt neue Studierende ein

Mit einem "Welcome Day" hat die Polizeiakademie Niedersachsen am Sonnabend in Oldenburg ihre neuen Studierenden begrüßt. Innenminister Boris Pistorius (SPD) eröffnete die bereits zum achten Mal durchgeführte Veranstaltung, zu der nach Angaben eines Sprechers rund 2.000 Besucher kamen. Die meisten der teilnehmenden Polizeianwärter starten im Oktober mit dem Studium, ein Teil hat bereits im April damit begonnen.

Pistorius begrüßt den Polizei-Nachwuchs

"Es ist ein großartiges Signal, dass wir hier eine Rekordzahl an Nachwuchs- Polizisten begrüßen dürfen", sagte Pistorius. Dieser Tag sei eine sehr gute Gelegenheit, um Kontakte zu knüpfen oder die eine oder andere Frage ganz unkompliziert zu klären. "Eine bessere Einstimmung auf das Studium und den Weg zur Polizistin und zum Polizisten gibt es nicht", ergänzte der Oldenburger Polizeipräsident Johann Kühme.

Facetten des Polizeiberufs werden vorgestellt

Die Studierenden erhielten einen ersten Eindruck von ihrem Beruf und ihrem zukünftigen Arbeitgeber. Dabei wurden ihnen unter anderem ein Abwehr- und Zugriffstraining und das Vorgehen bei Gewalttätigkeiten auf Demonstrationen gezeigt. Außerdem bekamen sie Informationen über den Einsatz in der Bereitschaftspolizei oder der Hubschrauberstaffel. Auch interessierte Bürger nutzten beim "Welcome Day" die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen der Polizei zu werfen.

Weitere Informationen
Eine Polizeimütze liegt im Vordergrund des Bildes, dahinter aufgereihte Polizeianwärter. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

1.617 Polizeianwärter leisten ihren Diensteid

Am Mittwoch sind in Hannover mehr als 1.600 Polizeianwärter vereidigt worden. Das Land hat die Zahl der Einstellungen deutlich erhöht, um die Polizei "zukunftsfest" zu machen. (16.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Wrack einer verunglückten Cessna hängt am Kran an Bord des Tonnenlegers "Norden" nahe der Absturzstelle im Wattenmeer vor der Insel Norderney. © dpa-Bildfunk Foto: Lennart Stock

65-jähriger Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz vor Norderney

Die Cessna war auf Borkum gestartet. Drei Fallschirmflieger sprangen planmäßig aus der Maschine, bevor sie abstürzte. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen