Weihnachtshaus in Delmenhorst erhält Drohbrief

Stand: 02.12.2022 21:13 Uhr

Die Bewohner des Weihnachtshauses in Delmenhorst haben einen Drohbrief erhalten. Darin werden sie aufgefordert, die Beleuchtung mit 60.000 Lichtern bis Montag abzuschalten. Sonst werde diese zerstört.

Als Grund für die Drohung werden in dem Schreiben die Energiekrise und das damit notwendige Energiesparen genannt. Die Verfasser sprechen von "Lichtschmutz" und "vergeudetem Strom" durch die Weihnachtsbeleuchtung. Sollte sie nicht entfernt werden, würde der "Elektroschrott" in einer nächtlichen Aktion abgeschaltet und entsorgt, heißt es.

"Letzte Generation" bestreitet Beteiligung

Das Schreiben, das per Post kam und in Bremen abgestempelt wurde, soll angeblich von der Umweltschutzbewegung "Letzte Generation" unterzeichnet worden sein. Deren Bundessprecherin Carla Hinrichs wies eine Beteiligung der Gruppe jedoch zurück. Der Brief stamme nicht von den Klimaaktivisten, betonte sie. Man ziele mit Aktionen auf die Bundesregierung, Privatleute lasse man in Ruhe.

Anzeige wegen Drohbriefs erstattet

Martina Borchart, die das Weihnachtshaus seit vielen Jahren betreibt, reagierte geschockt. Gemeinsam mit ihrem Mann erstattete sie Anzeige bei der Polizei. Die Beamten haben ein Verfahren wegen versuchter Nötigung eingeleitet. Außerdem solle das Weihnachtshaus künftig in die Kontrollfahrten des Streifendienstes einbezogen werden.

Betreiberin von Weihnachtshaus will nicht nachgeben

Auf die Forderung eingehen will die Familie aber auf keinen Fall. "Wir lassen uns nicht kleinkriegen", sagte Martina Borchart. Schließlich würden mit der Aktion auch Spenden für einen guten Zweck gesammelt. Außerdem hätten sie die komplette Beleuchtung erst in diesem Jahr auf umweltfreundlichere LED-Lampen umgestellt.

Weitere Informationen
Delmenhorst: Zahlreiche Lichter erstrahlen am weihnachtlich geschmückten Haus der Familie Borchart. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich
3 Min

Delmenhorst: Weihnachtshaus leuchtet trotz Energiekrise

Pünktlich zum ersten Advent lassen Martina und Sven Borchart ihr Haus wieder im Lichterglanz erstrahlen. (27.11.2022) 3 Min

Delmenhorst: Zahlreiche Lichter erstrahlen am weihnachtlich geschmückten Haus der Familie Borchart. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Zum ersten Advent: Weihnachtshäuser und Marienburg erstrahlen

Manches Wohnhaus ist jetzt wieder über und über beleuchtet, stromsparend mit LEDs. Auch die Marienburg wird illuminiert. (26.11.2022) mehr

Zwei Männer installieren Weihnachtsbeleuchtung. © NDR
29 Min

Die Weihnachtsbeleuchter

Für richtige Adventsstimmung braucht es Lichterglanz. Überall in Niedersachsen wird hinter den Kulissen daran gewerkelt. (05.12.2021) 29 Min

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 02.12.2022 | 18:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Strom

Weihnachten

Energiekrise

Mehr Nachrichten aus der Region

In Oldenburg wurden Geldautomaten gesprengt. Ein Geldautomat ist stark beschädigt. Im Vordergrund: Absperrband der Polizei. © NWM

Oldenburg: Zwei Geldautomaten in Verbrauchermarkt gesprengt

Derzeit wird geprüft, ob die Statik des Gebäudes beeinträchtigt wurde. Der Markt bleibt erst einmal geschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen