Stand: 08.03.2018 13:13 Uhr

Wangerland: Parkgebühren statt Strand-Eintritt?

Bild vergrößern
Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena hofft auf eine einheitliche Regelung.

Über Jahre hatten Eintrittsgelder für Strände in der Gemeinde Wangerland (Landkreis Friesland) für Schlagzeilen gesorgt - bis das Bundesverwaltungsgericht im September 2017 die Strandgebühren für Tagesgäste für rechtswidrig erklärte. Die Gemeinde sucht seitdem nach Wegen, um die dadurch entstehenden Einnahmeausfälle auszugleichen - und ist fündig geworden: Die Autofahrer sollen künftig in Form von Parkgebühren zur Kasse gebeten werden.

Parkgebühren womöglich schon ab Sommer

Ein genaues Konzept, das noch beschlossen werden muss, wird derzeit erarbeitet. Die Pläne sind nach Angaben von Wangerlands Bürgermeister Björn Mühlena (parteilos) gegenüber NDR 1 Niedersachsen bereits so weit fortgeschritten, dass die Parkgebühren schon in diesem Sommer eingeführt werden könnten. Wie viele Autofahrer für das Parken bezahlen müssen, wie hoch die Gebühren sein werden und wo genau sie verlangt werden, sei aber noch offen. Derzeit ist in Schillig auf einem großen Parkplatz in direkter Strandnähe ein Tagesparkticket fällig, in Hooksiel und Horumersiel konnten Autofahrer bislang kostenlos parken. Bürgermeister Mühlena hofft, dass die Gebührenfrage für alle Orte in der Gemeinde möglichst einheitlich geregelt werden kann. Auch eine Gebührenerhöhung in Schillig ist demnach vorstellbar.

Bürgermeister verweist auf Unterhaltskosten

Mühlena begründet die künftigen Parkgebühren mit Kosten für Pflege und Unterhalt der Strandabschnitte. In Schillig, Hooksiel oder Horumersiel sollen diese bei rund einer Millionen Euro liegen. Ohne die Strandgebühren für Tagesgäste würden der Gemeinde nun gut eine halbe Million Euro fehlen, so Wangerlands Bürgermeister.

Wie die Strandgebühren-Gegner die neuen Pläne der Gemeinde bewerten, ist bisher unklar. Janto Just, der erfolgreich gegen den Strandeintritt geklagt hatte, ist derzeit nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Die von ihm gegründete Bürgerinitiative "Freie Bürger für freie Strände" kämpft seit 2011 gegen das Eintrittsgeld.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 08.03.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:18
NDR Fernsehen

Warnstreik legt Hauptbahnhof Hannover lahm

10.12.2018 09:45 Uhr
NDR Fernsehen
03:44
Hallo Niedersachsen

Wie wird das jüdische Fest Chanukka gefeiert?

09.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen