Stand: 08.09.2019 14:30 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Vier Verletzte nach Feuer in Mehrfamilienhaus

In Delmenhorst ist am Sonntagmorgen ein Feuer im Parterre eines Mehrfamilienhauses in der Wittekindstraße ausgebrochen. Im Erdgeschoss befanden sich Garagen für die Autos der Bewohner. Der Brand entstand laut Polizei offenbar in einem Haufen Sperrmüll, der in den Garagen gelagert wurde. Über die Belüftungsanlage verbreitete sich der Qualm dann im ganzen Gebäude. 42 Bewohner wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Vier Personen kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus, wurden mittlerweile aber wieder entlassen. "Die 18 Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar", sagte ein Sprecher NDR.de. Das Feuer hat die Versorgungsleitungen zerstört. Die Bewohner würden in Notunterkünften untergebracht, wenn sie sonst nirgendwo unterkommen könnten. Mittlerweile ist das Feuer gelöscht. Zur Ursache und zur Schadenshöhe gab es noch keinerlei Angaben. Etwa 160 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.09.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen
04:00
Hallo Niedersachsen