Stand: 22.06.2020 15:05 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Vechta: Kein Haftbefehl nach tödlichen Schüssen

Ein Absperrband der Polizei vor dunklem Hintergrund bewegt sich im Wind. © NDR Foto: Julius Matuschik
Das Opfer brach vor dem Krankenhaus in Bassum tot zusammen. (Symbolbild)

Nach den tödlichen Schüssen auf einen 31 Jahre alten Mann in Vechta hat das Amtsgericht Oldenburg entschieden, dass der mutmaßliche Schütze vorerst nicht in Untersuchungshaft muss. Wie die Staatsanwaltschaft Oldenburg am Montag mitteilte, geht das Gericht davon aus, dass der 40-Jährige aus Vechta aus Notwehr geschossen haben könnte.

Mutmaßlicher Schütze stellt sich

Der Mann hatte sich nach den tödlichen Schüssen bei der Polizei gemeldet. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Beamten konnten zudem eine Schusswaffe sicherstellen. Nach ersten Erkenntnissen haben die beiden Personen Verbindungen ins Rocker-Milieu zum Motorradclub "Gremium MC". Das Opfer soll demnach Club-Mitglied gewesen sein.

Opfer 36 Kilometer vom Tatort entfernt entdeckt

Die Polizei war am frühen Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr wegen Schüssen auf einem Parkplatz alarmiert worden. Eine gute halbe Stunde später entdeckte medizinisches Personal das leblose Opfer vor dem Krankenhaus in Bassum (Landkreis Diepholz) - rund 36 Kilometer vom Tatort entfernt. Der 31-Jährige hatte eine Schussverletzung und konnte nicht reanimiert werden.

Archiv
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 22.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Unfallauto steht zerstört vor einem Baum.

Mutter und Sohn sterben durch Unfall bei Saterland

Nach einem Autounfall nahe Saterland (Landkreis Cloppenburg) sind die 37-jährige Fahrerin und später ihr elf Jahre alter Sohn gestorben. Zwei weitere Kinder sind außer Lebensgefahr. mehr

Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen, im Hintergrund ein weiterer Polizeiwagen. © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch

Toter im Landkreis Cloppenburg - Gewalttat?

In Sedelsberg (Landkreis Cloppenburg) ist am Sonntag ein 51 Jahre alter Mann tot aufgefunden worden. Laut Polizei besteht der Verdacht eines Tötungsdelikts. Sie hofft auf Zeugen. mehr

Schorse steht an einem E-Auto © NDR Foto: Hendrik Millauer

Schorse stromert durch Niedersachsen

E-Autos sollen Klima-Retter Nummer eins werden. Rund um das Thema E-Mobilität gibt es aber noch viele Fragen. Die beantwortet Schorse mit Hilfe von Experten und probiert unterschiedliche E-Autos aus. mehr

Ein Auto steht am Straßenrand

Auf Straße unterwegs: 39-Jähriger wird überfahren

Bei einem Unfall in Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) ist ein 39-Jähriger gestorben. Der Fußgänger war nachts auf der Straße unterwegs, als ihn im Ortsteil Markhausen ein Auto erfasste. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen