Stand: 15.05.2019 19:13 Uhr

VW eröffnet Verpackungszentrum beim JadeWeserPort

VW will über sein neues Verpackungszentrum am JadeWeserPort 250 Container pro Woche in 15 Überseeländer verschiffen.

Vier Hallen, 15 Länder, 12.000 Container pro Jahr: Am Mittwoch ist das neue VW-Verpackungszentrum auf dem Gelände des JadeWeserPorts eröffnet worden. Von hier aus lässt der Autobauer rund 7.000 unterschiedliche Fahrzeugteile der Marken VW, Audi und VW Nutzfahrzeuge an seine 25 Standorte in der Welt verschiffen. Pro Woche sollen 250 Container verpackt und auf die Reise geschickt werden.

VW, Audi, VW Nutzfahrzeuge: Weltweit steigende Nachfrage nach Autos

Mit dem Bau des Logistikzentrums reagierte Volkswagen auf steigende Nachfrage nach Fahrzeugen in Übersee. "Der JadeWeserPort ist der einzige Tiefwasserhafen Deutschlands. Mit dem dortigen Verpackungsstandort schaffen wir die direkte Anbindung an einen Hafen, über den der Transport unserer Teile mit den größten Schiffen der Welt möglich ist", begründete Thomas Zernechel, Leiter der Volkswagen Konzernlogistik, den Schritt im Januar vergangenen Jahres.

Weitere Informationen

VW investiert in Großprojekt am JadeWeserPort

Neuer Großkunde für den JadeWeserPort: VW will an Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen ein neues Verpackungszentrum für Autoteile ansiedeln. Baubeginn ist bereits in diesem Jahr. mehr

VW plant Logistikzentrum am JadeWeserPort

Der JadeWeserPort hofft auf einen neuen Großkunden: VW plant ein Logistikzentrum für den asiatischen Markt. Schon 2018 soll Baubeginn sein. Unterschrieben ist aber noch nichts. mehr

Der JadeWeserPort: Eine Chronologie

Fehler bei der Ausschreibung, steigende Kosten, stockende Bauarbeiten, Auftrags-Flaute nach Inbetriebnahme: Das Projekt Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven ist von Pannen begleitet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.05.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:58
Hallo Niedersachsen
03:46
Hallo Niedersachsen
03:17
Hallo Niedersachsen