Stand: 17.08.2020 17:27 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Unwetter in Papenburg: "Land unter" im Krankenhaus

Wasser sprudelt in Hildesheim aus einem Schlauch der Feuerwehr, mit dem der Keller einer Gastwirtschaft ausgepumpt wird. © dpa - picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Rund 40 Feuerwehrleute waren mit Tauchpumpen im Einsatz, um die vollgelaufenen Keller zu leeren. (Themenbild)

Ein Unwetter samt Starkregen hat am Montagvormittag für Überschwemmungen in Papenburg (Landkreis Emsland) gesorgt. Mehrere Straßen und zahlreiche Keller wurden überflutet. Betroffen war dabei auch ein Teil des Marienhospitals. Eine Einfahrt und die Rettungswache im Kellergeschoss standen unter Wasser.

Keine Patientenaufnahme möglich

Das Krankenhaus konnte deshalb zwischenzeitlich keine liegenden Notfallpatienten aufnehmen, teilte eine Sprecherin mit. Die Feuerwehr pumpte größere Wassermengen aus den betroffenen Gebäudeteilen. Mehr als 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Entwarnung in Seesen

Erst am Sonntag hatte Starkregen in Seesen (Landkreis Goslar) das Erdgeschoss eines am Hang gelegenen Krankenhauses unter Wasser gesetzt. Patienten mussten dort kurzzeitig verlegt. Am Montag normalisierte sich die Lage: Nach Angaben eines Kliniksprechers sollten Patiententermine wie geplant stattfinden.

Weitere Informationen
Sonne scheint auf eine Landschaft mit Fluss. © NDR Foto: Philipp Hoppenhoeft

Niedersachsen: Sonne, Wolken, kurze Schauer

Meteorologen erwarten am Mittwoch einen Mix aus Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern. Die Woche hatte vielerorts begonnen, wie das Wochenende endete - mit Gewitter und Starkregen. mehr

Auf einem Bild ist die Zufahrt zur Asklepios-Klinik in Seesen zu sehen. © Asklepios Harzkliniken GmbH

Nach Überschwemmung: Klinikbetrieb in Seesen läuft

Die Lage im Krankenhaus Seesen (Landkreis Goslar) entspannt sich. Der Betrieb könne wie geplant laufen, hieß es. Bei Starkregen war am Sonntag das Erdgeschoss voll Wasser gelaufen. (17.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.08.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Johann Wimberg (links), Landrat Landkreis Cloppenburg, spricht während der Pressekonferenz im Kreishaus der Stadt Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Corona in Cloppenburg: Partys verärgern Landrat

Im Landkreis Cloppenburg gibt es so viele akute Corona-Fälle wie nie. Trotzdem halten sich etliche Menschen nicht an die Corona-Regeln - und feiern Partys. Das ärgert Landrat Wimberg. mehr

Ranzen hängen und stehen beim Begrüßungsunterricht der neuen Erstklässler im Klassenzimmer. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze

Klassenzimmer: Tonne schaltet auf Durchzug

Am Montagabend diskutieren die Kultusminister mit Kanzlerin Merkel beim sogenannten Schulgipfel. Ein Thema: Frischluft in den Klassenzimmern. Grant Hendrik Tonne äußerte sich vorab. mehr

Feuerwehrwagen seitlich aufgenommen in der Wache ©  dpa - Report Foto: Arno Burgi

Feuer in Leer: Mehrere Wohnungen evakuiert

14 Anwohner eines Mehrfamilienhauses in Leer mussten in der Nacht ihre Wohnungen verlassen: Vor dem Gebäude war ein Feuer ausgebrochen - ein Großaufgebot der Feuerwehr war im Einsatz. mehr

Zwei beschädigte Autos stehen auf einer Straße vor einer Tankstelle.

Mehrere Schwerverletzte nach Unfall bei Cloppenburg

Drei Schwerverletzte, davon ein Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen: Auf der B213 bei Cloppenburg hat es am Sonntagnachmittag einen schweren Unfall gegeben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen