Stand: 17.12.2020 11:47 Uhr

Unfall: Betrunkener Autofahrer landet im Straßengraben

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch
Bei einem verunglückten Autofahrer hat die Polizei im Ammerland 1,6 Promille Alkohol im Atem nachgewiesen. (Themenbild)

In Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) ist ein alkoholisierter Autofahrer von der Straße abgekommen und in einen Graben gefahren. Ein Ersthelfer bemerkte laut Polizei am frühen Donnerstagmorgen das Wrack am Straßenrand und kümmerte sich um den verletzten 19-Jährigen. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Der 19-Jährige erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen.

Jederzeit zum Nachhören

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.12.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Neuharlingersiel © © NDR/dmfilm

Senior stürzt in Hafen und stirbt - Gaffer behindern Retter

Sein Enkel versuchte vergeblich, den Mann aus dem eiskalten Wasser zu retten. Die Ermittler vermuten einen Unglücksfall. mehr

Eine Füßgängerin geht über einen eisglatten Fußweg. © dpa - Bildfunk Foto: Marcus Brandt)

Blitzeis: Regen lässt Niedersachsens Straßen überfrieren

Für die Regionen östlich der Weser warnt der Deutsche Wetterdienst zudem vor Windböen, im Oberharz sogar vor Sturmböen. mehr

Vor der Ubbo-Emmius-Klink in Aurich steht ein Hinweisschild für Besucher. © picture alliance/dpa/Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Vorzeitige Impfung: Klinik-Chef soll freigestellt werden

Morgen beraten der Landkreis Aurich und die Stadt Emden erneut. Ein internes Schreiben bringt weitere Details ans Licht. mehr

Polizeiwagen © picture alliance Foto: Ralph Peters

Corona-Verstöße: Polizei beendet Kohlfahrt in Oldenburg

Die Teilnehmenden missachteten gleich mehrere Corona-Regeln. Gegen sie wurden Bußgeldverfahren eingeleitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen