Stand: 18.10.2020 11:50 Uhr

Unbesetztes Auto stürzt ins Auricher Hafenbecken

Kein alltäglicher Einsatz für die Feuerwehr in Aurich. Am Sonnabend ist ein Pkw gegen 18.30 Uhr in das Hafenbecken gerollt - glücklicherweise ohne Insassen. Wie die Feuerwehr meldete, hatte sich das Fahrzeug verselbständigt. "Wir konnten nach der ersten Erkundung relativ schnell Entwarnung geben", sagte Heiko Klaaßen, stellvertretender Ortsbrandmeister und Einsatzleiter. "Wir wussten, dass keine Person im Fahrzeug ist und konnten deswegen das Fahrzeug in Ruhe bergen." Während das Auto noch unter Wasser war, legte eine Bootsbesatzung Ölsperren, um eine Verschmutzung des Wassers zu verhindern. Ein Abschleppwagen zog den Pkw mit einem Kran aus dem Wasser. Warum der Wagen in das Becken gerollt ist, ist unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.10.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Hälfte der Niedersachsen vollständig gegen Corona geimpft

Laut RKI sind 50,6 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. 64,2 Prozent haben mindestens eine Impfung erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen