Stand: 16.07.2021 11:00 Uhr

Unbekannte verletzen erneut Pferd im Landkreis Stade

Rückseite eines Streifenwagens © NDR Foto: Ulrike Brandt
Nachdem erneut ein Pferd verletzt worden ist, sucht die Polizei Zeugen. (Themenbild)

Erneut ist ein Pferd auf einer Weide im Landkreis Stade von unbekannten Tätern verletzt worden. Einer sechsjährigen Hannoveraner-Stute wurden Schnittverletzungen im Bereich der Genitalien zugefügt. Wie die Polizei mitteilte, dürfte sich die Tat zwischen Sonntag und Mittwoch ereignet haben. Die Stute stand auf einer Weide in Freiburg (Elbe). Im benachbarten Drochtersen hatte ein ebenfalls noch Unbekannter vor zwei Wochen zwei Stuten an den Beinen verletzt - eines der Tiere so schwer, dass es eingeschläfert werden musste. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es sich um denselben Täter handelt und bitte die Bevölkerung um Hinweise.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Wrack einer verunglückten Cessna hängt am Kran an Bord des Tonnenlegers "Norden" nahe der Absturzstelle im Wattenmeer vor der Insel Norderney. © dpa-Bildfunk Foto: Lennart Stock

65-jähriger Pilot stirbt bei Flugzeugabsturz vor Norderney

Die Cessna war auf Borkum gestartet. Drei Fallschirmflieger sprangen planmäßig aus der Maschine, bevor sie abstürzte. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen