Stand: 02.03.2018 12:53 Uhr

Treibeis sorgt für Havarie auf Küstenkanal

Die Havarie des niederländischen Binnenschiffs "Lauwerszee" auf dem Küstenkanal ist vermutlich durch Treibeis verursacht worden. "Das ist derzeit die wahrscheinlichste Variante", sagte ein Polizeisprecher am Freitagmittag gegenüber NDR.de. Eine Kollision mit einem anderen Schiff, einer Brücke oder Uferbegrenzungen habe es nicht gegeben. Der mit 550 Tonnen Futterpellets beladene Frachter war am Donnerstagabend auf dem Weg von Oldenburg ins emsländische Dörpen bei Friesoythe (Landkreis Cloppenburg) in Seenot geraten. Die beiden Besatzungsmitglieder wurden dabei nicht verletzt.

Schiff in Eiswasser.

Binnenschiff havariert auf Kanal

Hallo Niedersachsen -

Auf dem Küstenkanal bei Friesoythe ist ein Frachter im Treibeis Leck geschlagen. Rund 140 Rettungskräfte waren im Einsatz, um die "Lauwerszee" leerzupumpen.

3,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wasser dringt in Maschinenraum ein

Wie der Polizeisprecher mitteilte, war durch ein Leck am linken Vorderschiff Wasser in den Maschinenraum des 55 Meter langen Schiffes eingedrungen. Daraufhin kam es zu dem Kurzschluss, der die Bordelektronik vorübergehend lahmlegte. Der Kapitän setzte einen Notruf ab und machte das Schiff am Ufer fest.

Schiff wird bei Großeinsatz leergepumpt

Rund 140 Rettungskräfte von verschiedenen Feuerwehren und dem Technischen Hilfswerk waren im Einsatz, um die "Lauwerszee" leerzupumpen. Während der Bergungsarbeiten mussten der Küstenkanal und die parallel verlaufende Bundesstraße 401 für den Verkehr gesperrt werden. Der Frachter konnte schließlich in den nahegelegenen C-Port im Saterland geschleppt werden, wo am Freitag die Ladung gelöscht wurde.

Weitere Informationen
03:54
Hallo Niedersachsen

Eisbrecher "Löwe" macht den Stichkanal frei

02.03.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Temperaturen weit unter null Grad machen auch den Schiffen auf den Kanälen zu schaffen. Im Stichkanal Salzgitter sorgt Jürgen Küster mit seinem Eisbrecher "Löwe" für freie Fahrt. Video (03:54 min)

Fähren: Tauwetter sorgt für Entspannung

Wegen der Witterung ist der Fährverkehr zu den Ostfriesischen Inseln eingeschränkt. Juist, Wangerooge und Baltrum sind bis Sonnabend nur aus der Luft zu erreichen. (02.03.2018) mehr

"Kleine Eiszeit" macht großen Ärger

Kalt, kälter, Norddeutschland: Auch heute ist es eisig im Norden. In Flensburg müssen Autos aus Schneeverwehnungen gezogen werden und in Mecklenburg-Vorpommern sind Eisbrecher unterwegs. (02.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 02.03.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:42
Hallo Niedersachsen

Messerangriff in Lingen: Zwei Männer festgenommen

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:27
Hallo Niedersachsen

Elsflether Werft meldet Insolvenz an

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:53
Hallo Niedersachsen

Auf der Meyer Werft ist Platt die Amtssprache

20.02.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen