Stand: 22.12.2020 20:31 Uhr

Trecker-Blockade: Aldi-Vertreter sprechen mit Bauern

Landwirte haben ihren Protest vor einem Aldi-Zentrallager in der Gemeinde Weyhe (Landkreis Diepholz) beendet. Nach Angaben eines Polizeisprechers haben Unternehmensvertreter und Bauern ein Kooperationsgespräch geführt. Dem Polizeisprecher zufolge hatten die Landwirte mit ihrer Aktion auf eine Ankündigung reagiert, die Preise für Butter zu senken. Von Montagabend bis Dienstagmorgen hatten Landwirte aus der Region mit rund 30 Traktoren die Zufahrt des Discounterlagers im Weyher Ortsteil Dreye blockiert. Bereits in den vergangenen Wochen hatten Landwirte immer wieder die Lager von verschiedenen Discounter-Ketten blockiert - und dadurch Gespräche mit dem Handel erzwungen. Mit dem Ergebnis waren einige Landwirte aber nicht zufrieden, weil bislang nur Schweinefleisch- und Milcherzeuger von der Einigung mit dem Einzelhandel profitieren, heißt es.

Weitere Informationen
Von mehreren Traktoren sind nur die Reifen zu sehen. © picture alliance Foto: Jonas Walzberg

Bauern blockieren Netto-Zentrallager in Hodenhagen

Zeitweise ist dabei laut Polizei auch die Warenanlieferung verhindert worden. Der Protest sei aber friedlich geblieben. (21.12.2020) mehr

Trecker stehen in einer Kolonne auf einer Straße. © picture alliance/dpa-Zentralbild/Jens Büttner Foto: Jens Büttner

Nach erstem Erfolg: Bauern wollen für alle nachverhandeln

Bisher profitierten nur Schweinefleisch- und Milcherzeuger von der Einigung der Landwirte mit dem Einzelhandel, hieß es. (16.12.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.12.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Krankenpfleger im Klinikum Braunschweig geht durch eine Glastür mit der Aufschrift "Notaufnahme". © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tod nach Festnahme: Obduktion des 19-Jährigen angeordnet

Der Mann war in Delmenhorst in Polizei-Gewahrsam zusammengebrochen. Er starb kurz darauf in einer Oldenburger Klinik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen