Stand: 26.08.2021 08:39 Uhr

Salzsäure im Auto ausgelaufen - Großeinsatz der Feuerwehr

Mehrere Einsatzkräfte rüsten sich mit Gefahrgut-Kleidung aus. © NonstopNews
Die Einsatzkräfte mussten in Jever wegen ausgetretener Salzsäure ausrücken. (Themenbild)

Zwei Menschen sind im Landkreis Friesland durch hochkonzentrierte Säure verletzt worden. Laut Polizei hatten eine 83-Jährige und ihr Sohn in Jever eine Garage ausgeräumt. Danach wollten sie mehrere Behälter zur Mülldeponie bringen. Auf der Fahrt dorthin ging es beiden plötzlich sehr schlecht. Die herbeigerufene Feuerwehr stellte fest, dass einer der Behälter Salzsäure enthielt, die im Auto ausgelaufen war. Eine Spezialfirma entsorgte die Säure. Der Gesundheitszustand von Mutter und Sohn besserte sich später wieder. Wegen der ausgetretenen Säure wurde ein Bereich in einem Umkreis von 50 Metern für rund fünfeinhalb Stunden gesperrt. 60 Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei waren im Einsatz.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.08.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "Gorch Fock" am Hafen von Wilhelmshaven. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Zweiter Versuch: "Gorch Fock" ist wieder auf Probefahrt

Das Segelschulschiff der Marine legte am Dienstagnachmittag in Wilhelmshaven ab. Am Mittwoch wird es zurückerwartet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen