Stand: 17.06.2019 12:08 Uhr

Polizei stoppt unversicherten E-Scooter-Fahrer

Bild vergrößern
Für das Fahren von E-Scootern gelten diverse Regeln. (Themenbild)

Die Polizei in Delmenhorst hat einen 41 Jahre alten Mann gestoppt, der zu schnell und ohne die erforderliche Haftpflichtversicherung auf einem Elektro-Scooter unterwegs war. Der Mann fuhr vorschriftsmäßig auf einem Radweg, wurde aber wegen seines rasanten Tempos dennoch von den Beamten kontrolliert. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. E-Roller sind auf deutschen Straßen erst seit zwei Tagen offiziell erlaubt. Die legale Höchstgeschwindigkeit beträgt 20 Kilometer pro Stunde.

Weitere Informationen

Was Sie über die neuen E-Scooter wissen müssen

Bald werden sie zum Bild auf unseren Straßen gehören: Elektro-Roller, auch E-Scooter genannt. Was kosten sie, was können sie, wo dürfen sie fahren, was müssen Käufer beachten? (17.06.2019) mehr

Bahn frei: E-Roller auf Niedersachsens Straßen

Die umstrittenen E-Scooter sind von heute an auch auf den Straßen von Niedersachsen zugelassen. Kritiker befürchten mehr Unfälle - Befürworter erhoffen eine Verkehrsentlastung. (15.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.06.2019 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:56
Hallo Niedersachsen
06:32
Hallo Niedersachsen

Ein Tag als Schweinebäuerin

Hallo Niedersachsen
03:29
Hallo Niedersachsen