Ein Schornsteinfeger steht auf einem Dach. © C-PROMO.de / photocase.de Foto: C-PROMO.de / photocase.de

Nest verstopft Kamin: Frau stirbt in Weener an Kohlenmonoxid

Stand: 02.05.2022 15:11 Uhr

Im ostfriesischen Weener ist eine Frau gestorben, weil Vögel den Kamin ihres Hauses verstopft hatten. Zwei weitere Einsätze wegen Kohlenmonoxid-Austritts in Papenburg und Osnabrück endeten glimpflich.

Im Fall der verstorbenen 65-jährigen Bewohnerin in Weener fanden Ermittler ein verrutschtes Vogelschutzgitter auf dem Schornstein das Hauses. Vögel konnten so in dem Kamin nisten, wodurch die Abgase der Heizanlage nicht mehr abzogen. Bei dem Unglück am Sonntagabend waren acht weitere Menschen durch Kohlenmonoxid verletzt worden, unter ihnen auch Polizisten und Sanitäter. Fünf Menschen mussten ins Krankenhaus. Die Schornsteinfegerinnung rät dazu, Schutzgitter alle 15 Jahre erneuern zu lassen.

Osnabrück: 19 Menschen aus Wohnung gerettet

Auch in einem Mehrparteienhaus in Osnabrück hatte sich am Sonntagabend Kohlenmonoxid ausgebreitet. Die Feuerwehr brachte 19 Menschen in Sicherheit. Ein vierjähriges Kind sei kurz bewusstlos gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Dadurch wurde die Kohlenmonoxid-Konzentration festgestellt. Als die Rettungskräfte eintrafen, schlug deren Kohlenmonoxid-Warner aus. Dem Kind ging es den Angaben der Polizei zufolge an der frischen Luft schnell besser. Ein zwölfjähriges Kind und eine 34-jährige Frau kamen ins Krankenhaus. Das Haus wurde vorübergehend evakuiert. Das Kohlenmonoxid war ersten Erkenntnissen zufolge aus einer defekten Gastherme ausgetreten.

Papenburg: Kohlegrill im Haus abgestellt

Einen weiteren Einsatz wegen ausgetretenem Kohlenmonoxid gab es am frühen Montagmorgen in Papenburg. Laut Polizei war die Ursache dafür ein Kohlegrill, den die Hausbewohner am Vorabend genutzt und anschließend im Haus abgestellt hatten. Verletzt wurde in diesem Fall niemand.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.05.2022 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Auto prallt gegen Baum: 26-jährige Fahrerin tödlich verletzt

Ihr Beifahrer wurde bei dem Unfall in Ostrhauderfehn lebensgefährlich verletzt. Die Unfallursache ist unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen