Ein Mann, eine Frau und ihr Hund schauen sich während der 71. Tarmstedter Ausstellung die ausgestellten Landmaschinen an. © picture alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Nach zwei Jahren Pause: Tarmstedter Ausstellung gestartet

Stand: 08.07.2022 18:23 Uhr

Am Freitag hat nach zwei Jahren Corona-Pause die 72. Tarmstedter Ausstellung im Landkreis Rotenburg (Wümme) begonnen - die größte Landwirtschaftsausstellung der Region.

Vier Tage präsentieren sich 750 Ausstellerinnen und Aussteller. Gut 100.000 Besucherinnen und Besucher werden erwartet. Nach zwei Jahren Pause soll es wieder gewohnt groß und festlich zugehen - mit viel Programm: von der Party über die Präsentation der schönsten Alt-Oldenburger Pferde bis zu Essen an den verschiedenen Buden.

Zukunftsfragen der Landwirtschaft

Der Schwerpunkt der Landwirtschaftsausstellung ist aber wie immer die Frage: Was gibt's Neues in der Technik? Das Reduzieren von Düngemitteln, das Senken von Energiekosten, das Verbessern des Tierwohls und die Digitalisierung von Produktionsabläufen sind wichtige Themen für landwirtschaftliche Betriebe.

Jahrmarkt für die ganze Familie

Spaß soll die Schau auch machen, deshalb ist die Tarmstedter Ausstellung auch immer eine Art Jahrmarkt mit Angeboten aller Art. NDR 1 Niedersachsen meldet sich am Sonntag mehrfach live von dort. Auch das NDR Fernsehen war zum Auftakt am Freitag vor Ort. Eine Übersicht über das Programm der Ausstellung gibt es auf der Website der Veranstaltenden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.07.2022 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Landwirtschaft

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Rettungswagen der Feuerwehr. © panthermedia Foto: Bernd Leitner

Unfall auf A27 bei Bremen: Mehrere Pkw kollidieren, fünf Verletzte

Ein Pkw fuhr in ein Stauende. Dabei wurden der Fahrer, zwei mitfahrende Kinder sowie zwei Frauen aus anderen Pkw verletzt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen